Schwaches Auslandsgeschäft

Leifheit legt in Deutschland kräftig zu

Der Leifheit-Konzern hat das erste Quartal des Geschäftsjahres 2018 umsatzseitig etwas unter Vorjahresniveau abgeschlossen.Bildunterschrift anzeigen
Der Leifheit-Konzern hat das erste Quartal des Geschäftsjahres 2018 umsatzseitig etwas unter Vorjahresniveau abgeschlossen.
15.05.2018

Der Leifheit-Konzern hat das erste Quartal des Geschäftsjahres 2018 umsatzseitig etwas unter Vorjahresniveau abgeschlossen. Die Konzernumsatzerlöse lagen dabei mit 62,2 Mio. Euro knapp unter dem Vorjahr (62,5 Mio. Euro). Dabei konnte ein starkes Wachstum im deutschen Markt die Rückgänge in Zentral- und Osteuropa nicht kompensieren. Der Konzernumsatz im Heimatmarkt wuchs um 4,9 Prozent auf 30,3 Mio. Euro (Vorjahr: 28,9 Mio. Euro), der Anteil am Gesamtumsatz stieg auf 48,7 Prozent (Vorjahr: 46,2 Prozent). Im Auslandsgeschäft verzeichnete der Konzern hingegen einen Umsatzrückgang auf 31,9 Mio. Euro (Vorjahr: 33,6 Mio. Euro). Das Geschäft war auf Grund fehlender Umsatzvolumina in Zentral- und Osteuropa rückläufig.
Zur Startseite
Mehr zum Thema
Das neue Abo: Print – Digital – Online
Jetzt gratis testen
diy Fachmagazin für die Baumarkt- und Gartencenterbranche
Lesen Sie auch