Grüner Versandhandel

Gärtner Pötschke will sich durch Insolvenzverfahren restrukturieren

Die Gärtner Pötschke GmbH hat ein Insolvenzverfahren in Eigenverantwortung eingeleitet, um sich laut eigener Aussage neu zu strukturieren. [Bild: Gärtner Pötschke]Bildunterschrift anzeigen
Die Gärtner Pötschke GmbH hat ein Insolvenzverfahren in Eigenverantwortung eingeleitet, um sich laut eigener Aussage neu zu strukturieren. [Bild: Gärtner Pötschke]
26.02.2019

Die Gärtner Pötschke GmbH, Gartenversand und Pflanzenversand, hat ein Insolvenzverfahren in Eigenverantwortung eingeleitet, um sich laut eigener Aussage neu zu strukturieren. Demnach soll durch das Insolvenzverfahren der im Jahr 2017 von den Geschäftsführern Bernd Brodeßer und Dr. Dirk Deppe eingeleitete Restrukturierungsprozess weiter vorangetrieben werden, heißt es in einer Mitteilung. Die Gärtnerei Pötschke GmbH ist als Versandhändler für Pflanzen, Saatgut, Blumenzwiebeln sowie Produkte aus den Bereichen Gartenbedarf, Gartenfreizeit und -dekoration tätig.
Am vergangenen Freitag, 22. Februar, informierte die Geschäftsführung, die durch Dr. Thomas Kluth von Kluth Rechtsanwälte als Geschäftsführer verstärkt wird, die rund 200 Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter persönlich über die zukünftige Ausrichtung. "Wir haben die Belegschaft heute darüber informiert, dass wir uns künftig auf die Schwerpunkte Pflanzenversand und E-Commerce konzentrieren wollen", erklärte Kluth.
Vorausgegangen war die Zustimmung des Amtsgerichts zum Antrag der Geschäftsführung vom 21. Februar 2019. Der Anwalt Dr. Frank Kebekus von der Kanzlei Kebekus & Zimmermann wurde als vorläufiger Sachwalter bestellt. "Die Vorfinanzierung des umsatzstarken Frühjahrsgeschäfts konnte nicht zeitgerecht sichergestellt werden", erläutert Geschäftsführerin Cornelia Pötschke-Kirchhartz. "Somit haben wir uns für diesen Sanierungsweg entschieden, um die Neuausrichtung unseres Traditionsunternehmens weiter voranzutreiben".
Das im Jahr 1912 gegründete Unternehmen ist einer der ältesten Versandhändler Deutschlands und einer der größten Arbeitgeber in Kaarst. "Gärtner Pötschke" erwirtschaftete zuletzt laut eigener Aussage einen Jahresumsatz von rund 40 Millionen Euro.
Zur Startseite
Mehr zum Thema
Das neue Abo: Print – Digital – Online
Jetzt gratis testen
diy - Das Fachmagazin für die Do-it-yourself-Branche
Lesen Sie auch