Elektromobilität

Bauking startet mit E-Transporter Pilotprojekt

Der neue E-Transporter von Bauking, der nun in einem Pilotprojekt zwei Jahre getestet wird. [Foto: Bauking]Bildunterschrift anzeigen
Der neue E-Transporter von Bauking, der nun in einem Pilotprojekt zwei Jahre getestet wird. [Foto: Bauking]
07.10.2019

Die Bauking AG hat an ihrem Hauptsitz Iserlohn einen E-Transporter angeschafft und damit ein zweijähriges Pilotprojekt gestartet. Wie der Hagebau-Gesellschafter mitteilt, kann der Baustoffhandel Iserlohn mit dem neuen Elektromobil seine Kunden - Fachbetriebe ebenso wie Endkunden - ab sofort emissionsfrei mit Kleinmengen beliefern. "Umweltschutz ist für die Bauking ein zentrales Thema und wir möchten aktiv mitwirken, den Ausstoß von CO2 zu reduzieren", betont Olaf Baldauf, Leiter Fuhrpark und Logistik der Bauking, der das Pilotprojekt gemeinsam mit Berno Bork, Betriebsleiter Baustoffhandel Iserlohn, angestoßen hat.
Wie die Kosten-Nutzen-Bilanz und die Vor- und Nachteile in der Gesamtschau tatsächlich aussehen, wird sich laut Bork am Ende der zweijährigen Pilotphase zeigen: "Wir werden das genau analysieren und bei entsprechend positiven Ergebnissen an weiteren Standorten E-Fahrzeuge anschaffen."
Zur Startseite
Mehr zum Thema
Das neue Abo: Print – Digital – Online
Jetzt gratis testen
diy - Das Fachmagazin für die Do-it-yourself-Branche
Lesen Sie auch