Schirmhersteller

Doppler erweitert das Lager und optimiert die Logistik

Doppler-Gesellschafter Martin Würflingsdobler (l.) am Firmensitz des Schirmspezialisten in Braunau.Bildunterschrift anzeigen
Doppler-Gesellschafter Martin Würflingsdobler (l.) am Firmensitz des Schirmspezialisten in Braunau.

Doppler erweitert seine Lagerkapazitäten am Firmensitz in Braunau. Einerseits werden bestehende Flächen vergrößert. Andererseits soll ein eigens entwickeltes Konzept die gesamte Logistik optimieren und den Schirmproduzenten, der sich als Marktführer in Europa sieht, auf ein zukunftsträchtigeres Level bringen.
Hintergrund sei eine, wie das Unternehmen schreibt, überaus positive Umsatzentwicklung und steigende Paketmengen aufgrund des wachsenden Onlinehandels. Die neue Lagerstruktur wird am deutlichsten durch eine bauliche Maßnahme von außen sichtbar: Aktuell wird die 20.000 m2 große Firmenzentrale in Braunau um rund 2.500 m2 erweitert. Das Bauende ist für Oktober 2020 geplant. Neubau und Umstrukturierung sollen ein effizienteres Arbeiten ermöglichen, neues Equipment die Ergonomie und somit die Arbeitsqualität der Mitarbeiter im Lager erhöhen.
Mit den Verbesserungen interner Prozesse strebt Dopoler eine Optimierung der kompletten Lieferkette vom Einkauf über den Lieferanten bis hin zum Vertrieb und zu den Kunden an. "Die steigenden Umsätze zeigen, dass wir schon bisher in allen Bereichen des Omni-Channel-Retails gut unterwegs waren. Mit der baulichen Erweiterung und den Neuerungen der Abläufe können wir auch weiterhin schlagkräftig am Markt agieren", freut sich Doppler-Gesellschafter Martin Würflingsdobler.
Zur Startseite
Mehr zum Thema
Das neue Abo: Print – Digital – Online
Jetzt gratis testen
diy - Das Fachmagazin für die Do-it-yourself-Branche
Lesen Sie auch