Auch für Heimtextil im Januar

Behörden genehmigen Hygienekonzept der Messe Frankfurt

Das mit den Behörden abgestimmte Hygienekonzept der Messe Frankfurt kommt unter anderem auf der Heimtextil im Januar 2021 zur Anwendung.Bildunterschrift anzeigen
Das mit den Behörden abgestimmte Hygienekonzept der Messe Frankfurt kommt unter anderem auf der Heimtextil im Januar 2021 zur Anwendung.
30.06.2020

Zur sicheren Wiederaufnahme ihrer Veranstaltungen hat die Messe Frankfurt ein Konzept entwickelt, das detaillierte hygienische, medizinische und organisatorische Maßnahmen umfasst. Hygiene, Abstand und Frischluftzufuhr sind wichtige Faktoren des Konzepts, das von den zuständigen Behörden des Landes Hessen genehmigt wurde. Zur Anwendung kommt es bei den ersten Veranstaltungen im Herbst und den Frühjahrsmessen in Frankfurt. Es betrifft insbesondere auch die Heimtextil vom 12. bis 15. Januar 2021.
Das Konzept sieht auch eine Neuplanung der Messehallen und Stände vor: Die Stände haben gemäß der aktuellen Vorgaben eine Mindestgröße von 18 m2, um 1,5-Meter-Abstände zwischen Ausstellern und Besuchern sowie zwischen Besuchern untereinander wahren zu können. Ebenso werden einige Gänge zwischen den Ständen verbreitert. Fünf Meter breite Boulevards dürfen in beide Richtungen passiert werden. Schmälere Gänge von drei Metern können sicher im Einbahnstraßenprinzip genutzt werden. Ob und in welchen Situationen eine Mund- und Nasenbedeckung zu tragen ist, hängt von der aktuellen Gesetzeslage ab.
Auch die Standbaukonzepte sind anzupassen. Das bedeutet in erster Linie, dass für die Stände eine großzügigere Planung mit klar gekennzeichneten und kontrollierbaren Ein- und Ausgängen vorzusehen ist. Zudem sollen die Stände einen geringeren Bebauungsgrad aufweisen.
Zur Startseite
Mehr zum Thema
Das neue Abo: Print – Digital – Online
Jetzt gratis testen
diy - Das Fachmagazin für die Do-it-yourself-Branche
Lesen Sie auch