GfK

Senkung der Mehrwertsteuer gibt dem Konsumklima Auftrieb

Für das Konsumklima zeichnet sich gegenwärtig eine V-förmige Entwicklung ab: Auf einen scharfen Einbruch der Konsumstimmung folgt unmittelbar eine rasche Erholung, so die GfK.Bildunterschrift anzeigen
Für das Konsumklima zeichnet sich gegenwärtig eine V-förmige Entwicklung ab: Auf einen scharfen Einbruch der Konsumstimmung folgt unmittelbar eine rasche Erholung, so die GfK.

Die deutschen Verbraucher lassen den Corona-Schock vom Frühjahr mehr und mehr hinter sich, beschreiben die Marktforscher der GfK das Konsumklima im Juli. Während die Konjunkturerwartung erneut leicht ansteigt, legen sowohl Einkommenserwartung als auch insbesondere die Anschaffungsneigung zum dritten Mal in Folge deutlich zu. Die Konjunkturerwartungen verbessern sich leicht.

Ein nachhaltiger Effekt darf bezweifelt werden
Rolf Bürkl, GfK-Konsumexperte

"Zum überaus positiven Verlauf trägt sicherlich die Reduzierung der Mehrwertsteuer bei. Die Verbraucher beabsichtigen offenbar, geplante größere Anschaffungen vorzuziehen, was dem Konsum in diesem Jahr hilft", erklärt GfK-Konsumexperte Rolf Bürkl. "Ob das allerdings einen nachhaltigen Effekt hat, darf bezweifelt werden. Händler und Hersteller müssen sich darauf einstellen, dass sich die Konsumneigung wieder zurückbilden könnte, wenn ab Januar 2021 der ursprüngliche Mehrwertsteuersatz gilt."

Zur Startseite
Mehr zum Thema
Das neue Abo: Print – Digital – Online
Jetzt gratis testen
diy - Das Fachmagazin für die Do-it-yourself-Branche
Lesen Sie auch