Endspurt

Bauhaus eröffnet ehemalige Knauber-Märkte Ende Oktober

Bauhaus lud jetzt nach Bonn zu einer Pressekonferenz. Bildunterschrift anzeigen
Bauhaus lud jetzt nach Bonn zu einer Pressekonferenz. 

Auf einer Pressekonferenz hat Bauhaus am Montag, 3. August 2020, in Bonn über den Fortschritt der Übernahme der Knauber Freizeitmärkte informiert. Dabei betonten die Bauhaus-Geschäftsführer Heinz-Dieter Konrad und Linda Korinth die Wichtigkeit der Präsenz des Mannheimer Baumarktbetreibers in der Köln-Bonner-Region. Ende März 2020 gab Bauhaus die Übernahme der Knauber Freizeitmärkte bekannt. Die Standorte werden auf Bauhaus-Format umgestellt.

Statistik Baumarkt + Garten 2020

Die neuesten Zahlen zur aktuellen Entwicklung der Branche - aktuell recherchiert von der diy-Redaktion. Jetzt bestellen.

Statisitk Baumarkt + Garten

Nachdem die Märkte in den vergangenen Wochen entkernt worden sind (so wurden unter anderem die Knauber-typischen Emporen beseitigt), beginnt ab September 2020 die Einrichtung der vier übernommenen Standorte in Bad Neuenahr-Ahrweiler, Bergisch-Gladbach, Bonn-Endenich und Pulheim. Am 23. Oktober 2020 ist die gemeinsame Eröffnung aller vier umgewidmeten Standorte geplant. Die Sortimente werden den einzelnen Standorten und Marktgrößen angepasst. Während in Pulheim fast das gesamte Bauhaus-Sortiment gezeigt wird, wird in Bonn-Endenich ein angepasstes kleineres Sortiment aufgebaut. Was bleibt, sind, wenn auch in etwas abgespeckter Version, die bekannten Bastel- und Freizeitabteilungen. Praktisch alle Mitarbeiter der Knauber Freizeitmärkte (rund 450) werden übernommen.

Zur Startseite
Mehr zum Thema
Das neue Abo: Print – Digital – Online
Jetzt gratis testen
diy - Das Fachmagazin für die Do-it-yourself-Branche
Lesen Sie auch