Erstes Halbjahr 2020/2021

Kingfishers Online-Umsätze wachsen um 164 Prozent

Der höchste Anteil der Umsätze im E-Commerce der britischen Kingfisher-Gruppe geht auf das Konto der Vertriebslinie Screwfix.Bildunterschrift anzeigen
Der höchste Anteil der Umsätze im E-Commerce der britischen Kingfisher-Gruppe geht auf das Konto der Vertriebslinie Screwfix.
30.09.2020

Die Kingfisher-Gruppe hat ihren E-Commmerce-Umsatz im ersten Halbjahr (Anfang Februar bis Ende Juli) um 164 Prozent gegenüber dem Vorjahreszeitraum gesteigert. Der Umsatzanteil der online generierten Käufe ist von 7 Prozent zur Jahresmitte 2019 auf jetzt 19 Prozent gestiegen. Davon geht allerdings ein großer Anteil auf das Konto von Screwfix. Diese Vertriebslinie herausgerechnet, beträgt der E-Commerce-Umsatzanteil 8 Prozent (erstes Halbjahr 2019/2020: 3 Prozent). Die Zahlen stammen aus dem Halbjahresbericht von Kingfisher.

Am stärksten nehmen die Umsätze durch Click & Collect zu; hier betrug das Plus 243 Prozent. Ihr Anteil am E-Commerce-Geschäft beträgt inzwischen insgesamt 79 Prozent, ohne Screwfix 66 Prozent.

Zur Startseite
Mehr zum Thema
Das neue Abo: Print – Digital – Online
Jetzt gratis testen
diy - Das Fachmagazin für die Do-it-yourself-Branche
Lesen Sie auch