Raiffeisen-Joint-Venture

Mehr Anmeldungen zur virtuellen HGD-Ordermesse als zur analogen

Die Ordermesse der HGD findet in diesem Jahr rein digital statt.Bildunterschrift anzeigen
Die Ordermesse der HGD findet in diesem Jahr rein digital statt.
13.10.2020

In ihrer digitalen Version zieht die Ordermesse des Raiffeisen-Joint-Ventures HGD mehr Interessierte an als bislang in der Präsenz-Variante. Das berichtet die Zentrale in Karlsruhe. Motto im Corona-Jahr: „Mit Sicherheit virtuell“.

Die virtuelle Messe vom 19. bis 23. Oktober 2020 verzeichnet mit knapp 1.400 Besucher-Anmeldungen wesentlich mehr Teilnehmer, als in den zurückliegenden Jahren gezählt wurden. Aussteller sind in diesem Jahr knapp 140 dabei. Im vergangenen Jahr waren es rund 1.200 Besucher und 130 Aussteller. Die Entscheidung, 2020 auf die zweitägige Präsenzveranstaltung zu verzichten, war laut HGD-Geschäftsführer Joachim Storch bereits im April gefallen.

Auf der Messe wird auch das neue Eigenmarken-Konzept „Raiffeisen naturkraft“ seinen ersten Auftritt haben. Es umfasst unter anderem Portionssaatgut und Tiernahrungsartikel.

Die HDG ist ein Joint Venture der ZG Raiffeisen Karlsruhe und der Raiffeisen Ware Austria (RWA) und betreut fast 1.000 Raiffeisen Märkte im deutschsprachigen Raum. Drei Jahre nach ihrer Gründung hat sich das Unternehmen von einer Einkaufsgemeinschaft zu einem Rundum-Anbieter für Raiffeisen-Märkte im gesamten deutschsprachigen Raum entwickelt. Deshalb kommen zu den Ausstellern rund um die Sortimente Garten, Heimtier, regionale Lebensmittel, Brennstoffe, Haushalt, Textilien und DIY erstmals auch Dienstleister hinzu. „Damit reagieren wir auf die wachsenden Anforderungen unserer Kunden, die von der HGD auch Unterstützung bei diversen Themen rund um Marketing oder Betriebsausstattung erwarten“, begründet Marketingleiterin Michaela Marquardt-Kempf diesen Ansatz.

Zur Startseite
Mehr zum Thema
Das neue Abo: Print – Digital – Online
Jetzt gratis testen
diy - Das Fachmagazin für die Do-it-yourself-Branche
Lesen Sie auch