Umsatzplus zwischen 14 und 18 Prozent erwartet

Hornbach hebt Prognose für 2020/21 an

10.11.2020

Der Hornbach Baumarkt AG Konzern bleibt laut eigenen Angaben auch im Herbst dieses Jahres auf Wachstumskurs. Der Konzernumsatz hat sich im September und Oktober jeweils um gut ein Fünftel erhöht. Der Vorstand hebt nun die Umsatz- und Ertragsprognose 2020/21 aufgrund der „sehr erfreulichen“ Umsatz- und Ertragsentwicklung in den ersten acht Monaten des laufenden Geschäftsjahres an. Demnach wird nunmehr erwartet, dass der Konzernumsatz (Vj. 4,4 Mrd. Euro) zwischen 14 Prozent und 18 Prozent (zuvor: 9 Prozent und 15 Prozent) wachsen wird. Je nach Ausprägung möglicher Corona-Effekte rechnet der Vorstand aktuell damit, dass das bereinigte EBIT für das Geschäftsjahr 2020/21 zwischen 240 Mio. Euro und 310 Mio. Euro (zuvor zwischen 220 Mio. Euro und 280 Mio. Euro) liegen wird (Vj. 182 Mio. Euro). Auch im November 2020 setzt sich bislang die positive Umsatzentwicklung im Konzern fort. Es wird erwartet, dass das bereinigte Betriebsergebnis (bereinigtes EBIT) für das dritte Quartal des aktuellen Geschäftsjahres erheblich über dem Vorjahreswert (29,4 Mio. Euro) liegen wird.

Zur Startseite
Mehr zum Thema
Das neue Abo: Print – Digital – Online
Jetzt gratis testen
diy - Das Fachmagazin für die Do-it-yourself-Branche
Lesen Sie auch