31 Prozent im Dezember

2020 knapp 5 Prozent Plus für Baumärkte in Frankreich

22.01.2021

Die Baumärkte in Frankreich haben im Jahr 2020 ein Umsatzplus von 4,78 Prozent erzielt. Zwar hatten sie von Mai bis Dezember mit Ausnahme des November zweistellige monatliche Wachstumsraten zu verzeichnen, doch das Minus von 50 und 60 Prozent im März und April hat ein höheres Gesamtjahreswachstum verhindert.

Mit einem Umsatzplus von 31,12 Prozent im Dezember gegenüber dem Vorjahresmonat hat sich der französische Baumarkthandel aus dem Corona-Jahr 2020 verabschiedet; das ist die höchste Steigerungsrate des gesamten Jahres. Auslöser war die Aufhebung des Lockdowns und der Geschäftsschließungen im November.

Die Zahlen der Banque de France hat der Baumarktverband FMB veröffentlicht. Sein Vorsitzender Mathieu Pivain meint dazu: „Dieser erneute Aufschwung bestätigt die Lust der Franzosen aufs Heimwerken seit dem Beginn der Gesundheitskrise.“

(Quelle: FMB/Banque de France)
Zur Startseite
Mehr zum Thema
Das neue Abo: Print – Digital – Online
Jetzt gratis testen
diy Fachmagazin für die Baumarkt- und Gartencenterbranche
Lesen Sie auch