Vorträge zu verschiedenen Trendthemen

Consumer Goods Digital Day widmete sich der Zukunft des Handels

Auf der Hauptbühne des Consumer Goods Digital Day wie an den Bildschirmen stand der fachliche Austausch im Fokus.Bildunterschrift anzeigen
Auf der Hauptbühne des Consumer Goods Digital Day wie an den Bildschirmen stand der fachliche Austausch im Fokus.
22.04.2021

Die Messe Frankfurt bot Besuchern am 20. April mit dem Consumer Goods Digital Day einen Mix aus Konferenzen, Networking und Ordermöglichkeiten. 3.658 Teilnehmer aus 93 Ländern versorgten sich auf dem zehnstündigen Online-Event mit Impulsen für die Zukunft des Handels. Händler aus unterschiedlichsten Bereichen und Branchen waren aktiv – von Interior Design, Weihnachts- und Gartendekoration, Haushaltsgeräten und Küche bis zu Büro- oder Floristenbedarf.

Keynote-Speaker Sanjay Sauldie eröffnete das Vortragsprogramm mit einem Plädoyer zur aktiven Gestaltung der digitalen Transformation. Marilyn Repp arbeitete in ihrer Präsentation heraus, dass der stationäre Handel trotz Online-Boom nach wie vor noch über wichtige Alleinstellungsmerkmale verfügt. Auch John Herbert von der European DIY-Retail-Association (EDRA) war unter den Rednern. Er sprach über den Einfluss von Covid-19 auf die Baumarktbranche und gab einen optimistischen Ausblick, wie diese sich nach der Pandemie entwickeln könnte. „Nach Covid wird es einen Boom geben“, sagte er. Das Stilbüro bora.herke.palmisano präsentierte mit den Ambiente-, Christmasworld- und Paperworld Trends 2021 die kommenden Farben und Materialien: Dabei spielen die neue Art zu arbeiten und das neue Zuhause ebenso eine Rolle wie Nachhaltigkeit. Auch Silvia Talmon von The Retail Academy setzte sich in ihrem Beitrag mit diesem Thema auseinander und gab den Teilnehmern Praxisbeispiele an die Hand. Die letzte Paneldiskussion des Tages beschäftigte sich mit der konsequenten Ausrichtung auf die sich rasant verändernden Werte der Konsumenten.

Ausgewählte aufgezeichnete Inhalte und zusätzliches Material einzelner Redner sind auf der Wissensplattform Conzoom Solutions abrufbar. Darüber hinaus steht dem Handel die digitale B2B-Orderplattform Nextrade 365 Tage im Jahr zur Verfügung. Die Christmasworld findet vom 28. Januar bis 1. Februar 2022, Paperworld und Creativeworld vom 29. Januar bis 1. Februar 2022 und die Ambiente vom 11. bis 15. Februar 2022 vor Ort statt. Die Messen werden durch digitale Plattformen erweitert.

Zur Startseite
Mehr zum Thema
Das neue Abo: Print – Digital – Online
Jetzt gratis testen
diy - Das Fachmagazin für die Do-it-yourself-Branche
Lesen Sie auch