Geschäftsbericht 2020

Einhell erzielt bestes Ergebnis der Firmengeschichte

Mit Power X‐Change bietet Einhell ein Akkusystem für Heimwerker und Hobbygärtner, das mehr als 200 Geräte umfasst.Bildunterschrift anzeigen
Mit Power X‐Change bietet Einhell ein Akkusystem für Heimwerker und Hobbygärtner, das mehr als 200 Geräte umfasst.
26.04.2021

Der Umsatz der Einhell Germany stieg im Jahr 2020 um 20 Prozent auf 724,7 Mio. Euro. Das Konzernergebnis vor Steuern stieg um 74 Prozent auf 56,4 Mio. Euro. Die Einhell Germany AG hat damit nach eigenen Angaben das beste Ergebnis ihrer Unternehmensgeschichte erzielt. „Mit unserem Power X-Change-Akkusystem haben wir von Einhell frühzeitig eine Vorreiterrolle im Bereich Akku-Technologie eingenommen, diese nachhaltige Strategie geht auf. Einhell ist bei vielen Akku-Werkzeugen für Heim und Garten Marktführer, und wir wachsen weiter“, sagt Andreas Kroiss, Vorstandsvorsitzender der Einhell Germany AG. Alle Akkus aus der Serie Power X‐Change können sortimentsübergreifend in mehr als 200 Werkzeugen und Gartengeräten eingesetzt werden. „Der Ausbau unserer Power X-Change Plattform ist unser strategischer Schwerpunkt. Unser mittelfristiges Ziel ist ein Umsatzanteil dieser Produkte von etwa 40 Prozent am Gesamtumsatz“, betont Andreas Kroiss.

Der Fokus liege dabei nicht nur auf Deutschland. Im dritten Quartal 2020 hat Einhell in Südafrika 51 Prozent an den Gartengeräte-Anbietern Lawn Star Ltd. und Mould Star Ltd. übernommen, um auch dort und in den angrenzenden Ländern zu wachsen. „Bereits am Zielmarkt erfolgreich agierende Unternehmen zu akquirieren, ist Teil unserer M&A-Strategie“, so Andreas Kroiss weiter. Im Fokus der Expansionsstrategie stehen auch Südostasien und Mittelamerika. Darüber hinaus hat Einhell die Power-X Change-Plattform für bestimmte Hersteller von Produkten außerhalb des Heim- und Gartenbereichs geöffnet.     

„Der Aufbau der Marke Einhell bleibt auch in den kommenden Jahren ein wichtiger strategischer Baustein. So wurden im Frühjahr 2021 TV-Kampagnen und weitere Aktivierungsmaßnahmen in Österreich, der Schweiz, Ungarn, Italien und Spanien gestartet. Außerdem werden wir unser Online-Angebot weiter ausbauen“, kündigt Andreas Kroiss an. Während die Corona-Pandemie dazu führt, dass die Kunden verstärkt in das eigene Haus und in den eigenen Garten investieren, stellen höhere Preise für Fracht und Rohstoffe sowie die Sicherstellung der Lieferketten Unternehmen weltweit vor Herausforderungen. Im Jahr 2020 geht das Wareneingangsterminal in Betrieb, das Teil der Erweiterung des Logistikzentrums am Unternehmenssitz in Landau an der Isar ist. Und in diesem Jahr soll das neue Hochregallager fertiggestellt werden. Damit wird die Lagerkapazität um mehr als 41.000 Palettenstellplätze erhöht, was die Lieferfähigkeit stabilisieren soll.

Das Fachmagazin diy wird in seiner Juni-Ausgabe ausführlich über Einhell und seine Akku-Strategie berichten.

Zur Startseite
Mehr zum Thema
Das neue Abo: Print – Digital – Online
Jetzt gratis testen
diy - Das Fachmagazin für die Do-it-yourself-Branche
Lesen Sie auch