Umzug nach Nottuln

Agravis plant neues Logistikzentrum

Die Pläne für das neue Logistikzentrum wurden kürzlich in Nottuln vorgestellt.Bildunterschrift anzeigen
Die Pläne für das neue Logistikzentrum wurden kürzlich in Nottuln vorgestellt.
02.06.2021

Die Agravis Raiffeisen AG möchte in Nottuln ein neues Logistikzentrum errichten. Es soll das aktuell an den Kapazitätsgrenzen arbeitende Distributionszentrum im Gewerbepark Münster-Loddenheide ablösen. Im Wesentlichen werden in dem Logistikzentrum wie auch schon heute in Münster landwirtschaftliche Bedarfsprodukte vorgehalten wie gesackte Futtermittel oder Saatgut sowie Haus- und Gartenartikel für rund 1.000 Raiffeisen-Märkte.

Für das künftige Zentrallager Nottuln soll eine neue gemeinsame genossenschaftliche Gesellschaft gegründet werden. Mit der örtlichen Raiffeisen Steverland eG gibt es bereits einen genossenschaftlichen Partner, der das Projekt unterstützt.

Die Agravis hofft auf einen Baubeginn zum Ende des Jahres 2022, um dann Anfang 2024 den Standort in Betrieb nehmen zu können. Das Investitionsvolumen dürfte bei rund 50 Mio. Euro liegen.

Zur Startseite
Mehr zum Thema
Das neue Abo: Print – Digital – Online
Jetzt gratis testen
diy - Das Fachmagazin für die Do-it-yourself-Branche
Lesen Sie auch