Berner-Gruppe wächst im Geschäftsjahr 2020/21

Caramba Group profitiert von Umstellung der Produktion

Caramba bietet nun unter anderem Desinfektionsmittel an. Bildunterschrift anzeigen
Caramba bietet nun unter anderem Desinfektionsmittel an. 
22.06.2021

Für die zur Berner Group zählende Caramba-Gruppe ist die Strategie aufgegangen, sich schnell auf die geänderten Kundenbedürfnisse während der Corona-Krise einzustellen. Caramba betreibt innerhalb der Berner Group das Geschäftsmodell Spezialchemie. Die Gruppe hatte ihre Produktion im Bereich Desinfektionsmittel kurzfristig umgestellt und war vorübergehend in den Handel mit Mund-Nase-Schutzmasken eingestiegen. Der Umsatz ist dadurch im vergangenen Jahr um rund 4,5 Prozent auf 134,9 Mio. Euro gewachsen.

Die Berner Group war im Geschäftsjahr 2020/2021 (1. April bis 30. März) auf Wachstumskurs. Der um Konsolidierungseffekte bereinigte Umsatz erreichte 1,061 Mrd. Euro und lag somit 1,2 Prozent höher als im Vorjahr. „Im April und Mai 2020 lagen wir weit hinter dem Vorjahresumsatz. Zwischen Juli und Dezember wurden die sechs besten Einzelmonate erreicht. Im September schafften wir mit 105 Mio. Euro den höchsten Monatsumsatz in der Berner-Geschichte“, sagt CEO Christian Berner. In den ersten zwei Monaten 2021 ist die Unternehmensgruppe zweistellig gewachsen.

Investitionen in Millionenhöhe

Gleichzeitig setzte die Berner Group Investitionsvorhaben mit einem Gesamtvolumen im hohen zweistelligen Millionenbereich um. So wurden Investitionen in ein neues Zentrallager in Kerkrade, Lagererweiterungen in Deutschland und einem Forschungsneubau bei Caramba getätigt. Darüber hinaus nahm die Berner Group im abgelaufenen Geschäftsjahr eine neue Caramba-Lagerhalle in Betrieb und Depots in Spanien, Portugal und Frankreich wurden eröffnet. Im österreichischen Braunau wurde der Grundstein für ein Hochregallager gelegt und seit Anfang 2021 gibt es eine Berner Expert Academy.

Caramba eröffnete im Dezember 2020 die Halle Nord in Duisburg. Sie bietet Platz für 2.000 Paletten in Regallagerung und 1.000 Quadratmeter für Blocklagerung.
Caramba eröffnete im Dezember 2020 die Halle Nord in Duisburg. Sie bietet Platz für 2.000 Paletten in Regallagerung und 1.000 Quadratmeter für Blocklagerung. (Quelle: Caramba)

Kunden setzen weiter auf E-Commerce

Nach einem Plus im E-Commerce von 18 Prozent im Jahr 2019/20 erreichte die Berner Group 2020/21 rund 30 Prozent Plus (121 Mio. EUR). Den größten E-Commerce-Push verzeichnete die Gruppe in der zweiten großen Corona-Welle, wo phasenweise jeder zweite Auftrag über das Netz abgewickelt wurde. Neben Verbrauchsmaterialien wie Schrauben, Werkzeugen, Power-Tools und chemischen Helfern waren vor allem auch Produkte aus dem Sicherheits-/Schutzartikelsortiment wie Handschuhe, Gesichtsmasken, Reinigungs- oder Desinfektionsmittel gefragt.

Der E-Commerce Umsatz stieg um rund 30 Prozent. 
Der E-Commerce Umsatz stieg um rund 30 Prozent.  (Quelle: Berner Trading Holding GmbH)

Guter Start in das Jahr 2021/2022

Die ersten beiden Monate des neuen Geschäftsjahres sind für die gesamte Berner Group sehr gut gelaufen. „Bei Caramba ist der Trend gegenläufig. Das Sondergeschäft mit Desinfektionsmitteln im Frühjahr 2020 gibt es jetzt nicht mehr in dem Maße“, so CFO Peter Spitlbauer.

Zur Startseite
Mehr zum Thema
Das neue Abo: Print – Digital – Online
Jetzt gratis testen
diy Fachmagazin für die Baumarkt- und Gartencenterbranche
Lesen Sie auch