Juni im Plus

Destatis meldet Baumarkt-Minus von 10 Prozent im ersten Halbjahr

Die Baumärkte hatten im ersten Halbjahr mit einigen Herausforderungen zu kämpfen.Bildunterschrift anzeigen
Die Baumärkte hatten im ersten Halbjahr mit einigen Herausforderungen zu kämpfen.
13.09.2021

Das Statistische Bundesamt (Destatis) hat für den Baumarkthandel ein Umsatzminus von 10,0 Prozent im ersten Halbjahr 2021 gegenüber der Vorjahresperiode ermittelt. Das ist die vorläufige Veränderungsrate im Einzelhandel mit Metallwaren, Anstrichmitteln und Bau- und Heimwerkerbedarf. Dabei ist das Minus durch den Lockdown zu Jahresbeginn im ersten Quartal deutlich höher ausgefallen. Von Januar bis März sind die Umsätze um 15,2 Prozent zurückgegangen. Von April bis Juni dann noch um 6,8 Prozent gegenüber dem zweiten Quartal 2020.

Nur zwei Monate des ersten Halbjahres wiesen im Jahresvergleich ein Umsatzplus auf: Im März waren es den vorläufigen Ergebnissen zufolge 16,4 Prozent, im Juni 7,7 Prozent.

Zur Startseite
Mehr zum Thema
Das neue Abo: Print – Digital – Online
Jetzt gratis testen
diy Fachmagazin für die Baumarkt- und Gartencenterbranche
Lesen Sie auch