Online plus 80 Prozent

Mr. Bricolage setzt im ersten Halbjahr 19 Prozent mehr um

Mr. Bricolage möchte sein Nahversorgerprofil weiter schärfen und setzt dabei auch auf innerstädtische Standorte.
Mr. Bricolage möchte sein Nahversorgerprofil weiter schärfen und setzt dabei auch auf innerstädtische Standorte.
20.09.2021

Die französische Franchisegruppe Mr. Bricolage hat im ersten Halbjahr 2021 einen Umsatz von 1,2596 Mrd. Euro erzielt. Gegenüber dem von einem langen Lockdown geprägten Vorjahreszeitraum ist das ein Plus von 19,3 Prozent, auf vergleichbarer Fläche von 18,3 Prozent. Die zur Jahresmitte 824 Märkte in Frankreich – 41 mehr als Ende 2020 – haben ihren Umsatz um 20,5 Prozent (flächenbereinigt 20,4 Prozent) auf 1,0993 Mrd. Euro erhöht. Der Umsatz der 72 Märkte im Ausland – ein Standort mehr – ist um 10,3 Prozent (flächenbereinigt 7,4 Prozent) auf 156,5 Mrd. Euro gestiegen. Im E-Commerce (ohne Click & Collect) hat die Gruppe den Umsatz um 80,2 Prozent auf 3,8 Mio. Euro erhöht.

Von den 41 neuen Standorten in Frankreich gehören nur acht der Hauptvertriebslinie Mr. Bricolage an. Ein neuer Markt läuft unter der Marke Les Briconautes, die 33 anderen Neuzugänge betreiben ihre Standorte unter eigenem Namen.

Die Zentrale merkt in ihrer Pressemitteilung allerdings an, dass im ersten Halbjahr weitere 23 Mr. Bricolage-Märkte auf das neue Vier-Säulen-Konzept umgestellt wurden, das nun an 48 Standorten in Frankreich realisiert ist. Weitere sieben sollen folgen. Das Konzept soll die Positionierung als Nahversorger untermauern und beruht auf den vier Elementen Basissortiment, Innovationen, Hilfe durch Beratung sowie Erweiterung des Sortiments durch den Webshop einschließlich Belieferung.

Der neue Markt im Ausland befindet sich in Marokko in der Küstenstadt Temara. Es ist der neunte Standort in diesem Land. Er verfügt über eine Verkaufsfläche von 1.709 m² und wird ebenfalls vom Franchisepartner Brico Invest betrieben.

Zur Startseite
Mehr zum Thema
Das neue Abo: Print – Digital – Online
Jetzt gratis testen
diy Fachmagazin für die Baumarkt- und Gartencenterbranche
Lesen Sie auch