Wachstum im Jahr 2021

Häfele-Gruppe erzielt 22 Prozent Umsatzplus

Aktuell baut Häfele ein viertes Hochregallager beim Versandzentrum auf dem Nagolder Wolfsberg und plant ein sogenanntes Dynamik-Zentrum (im Bild aus der Vogelperspektive).(Quelle: Häfele)
Aktuell baut Häfele ein viertes Hochregallager beim Versandzentrum auf dem Nagolder Wolfsberg und plant ein sogenanntes Dynamik-Zentrum (im Bild aus der Vogelperspektive).
11.02.2022

Die Häfele-Gruppe mit Produkten für Beschlagtechnik, elektronische Schließsysteme und Licht hat das Jahr 2021 mit einem Umsatzzuwachs von 22 Prozent abgeschlossen. Der Jahresumsatz wuchs um 308 Mio. auf 1,7 Mrd. Euro – trotz extremer Lieferketten-Herausforderungen, wie der Hersteller betont. Im Inlandsgeschäft wurde ein Plus von 22,5 Prozent erzielt. Ursachen für den Unternehmenserfolg sieht Häfele in der geschaffenen Stabilität durch seine Präsenz in mehr als 150 Ländern. Man habe zudem den Lagerbestand um 20 Prozent erhöht. „Trotzdem klemmt es bei einigen Produkten aufgrund fehlender Rohmaterialien und Transportkapazitäten. Wir haben das Gespräch mit unseren Kunden und Lieferanten intensiviert, um Bedarf und Angebot just in time aufeinander abzustimmen“, berichtet Unternehmensleiterin Sibylle Thierer.

Sibylle Thierer leitet das Unternehmen. 
Sibylle Thierer leitet das Unternehmen.  (Quelle: Häfele)

Digitale Angebote ausgebaut

Häfele hat seine digitalen Angebote in allen Bereichen ausgebaut, etwa mit Häfele Discoveries, dem digitalen Auftritt zur Messe Interzum, oder der inzwischen als digitaler Showroom genutzten Discoveries-Plattform. Darüber hinaus wird die Häfele Akademie ausgebaut.

Rundes Jubiläum

Das Unternehmen feiert 2023 seinen 100. Geburtstag. Im laufenden Jahr investiere man in die Produktivitätssteigerung seiner Werke und starte am Stammsitz in Nagold mit einem Neubau. So soll das neue Häfele Dynamik-Zentrum eine nachhaltige Zukunft mit einer mutigen Architektur verbinden und erlebbar machen. Es gehe auch um moderne Technologie, um eine neue gläserne Logistik, die weltweit eine schnellere und individuellere Abwicklung der Bestellungen möglich machen soll, erklärt Häfele. Zudem entstehen im Neubau eine Markenwelt und verschiedene Formate für Begegnungen.

Zur Startseite
Mehr zum Thema
Das neue Abo: Print – Digital – Online
Jetzt gratis testen
diy-Fachmagazin für die Baumarkt- und Gartencenterbranche
Lesen Sie auch