Auch auf DIY- und Garten-Veranstaltungen

Start-ups erhalten 2023 auf 45 Messen eine Förderung

Auch die IPM Essen fällt unter die geförderten Veranstaltungen. (Quelle: Messe Essen)
Auch die IPM Essen fällt unter die geförderten Veranstaltungen. 
22.04.2022

Start-ups, die im kommenden Jahr auf einer der Messen Domotex, imm Cologne, IPM Essen oder Ambiente ausstellen, erhalten eine Unterstützung vom Bundeswirtschaftsministerium. „Messen sind für Start-ups eines der wichtigsten Instrumente für den großen Markteintritt. Sie bieten die Bühne für Produktpremieren, sind Verstärker und Spotlight“, erklärt Jörn Holtmeier, Geschäftsführer des Verbandes der deutschen Messewirtschaft Auma.

Der Verband koordiniert das Programm der Behörde, mit dem junge Unternehmen aus Industrie, Handwerk oder technologieorientierten Dienstleistungsbereichen ihre Innovationen ausstellen können. Diese Teilnehmer werden im kommenden Jahr auf bundesweit insgesamt 45 Messen unterstützt. Schwerpunkt sind Branchenveranstaltungen mit hoher Internationalität. Das Programm des Bundes unterstützt die Vermarktung und den Export innovativer Produkte und Verfahren von Unternehmen aus Deutschland. Die Förderung umfasst unter anderem eine 60-prozentige Erstattung von Standmiete und Standbaukosten bei der Beteiligung als Aussteller an einem Gemeinschaftsstand.

Weitere Informationen gibt es beim Bundesamt für Wirtschaft und Ausfuhrkontrolle. Dort kann auch ein Antrag gestellt werden.

Zur Startseite
Mehr zum Thema
Das neue Abo: Print – Digital – Online
Jetzt gratis testen
diy-Fachmagazin für die Baumarkt- und Gartencenterbranche
Lesen Sie auch