HDE-Konsumbarometer November

Verbraucherstimmung leicht aufgehellt, aber „noch kein Optimismus zu beobachten“

Das HDE-Konsumbarometer beobachtet eine leichte Verbesserung der Verbraucherstimmung auf historisch niedrigem Niveau.(Quelle: HDE)
Das HDE-Konsumbarometer beobachtet eine leichte Verbesserung der Verbraucherstimmung auf historisch niedrigem Niveau.
07.11.2022

Nach mehrmonatigem Negativtrend mit immer neuen Allzeittiefs verbessert sich die Verbraucherstimmung im November laut dem aktuellen Konsumbarometer des Handelsverbandes Deutschland (HDE) leicht. Im Vergleich zum Vormonat legt der Index geringfügig zu. Allerdings befindet sich das Konsumbarometer weiterhin auf einem niedrigen Niveau, wie der Verband hervorhebt.

Laut HDE waren Konsum und Anschaffungen in den vergangenen Monaten von starker Zurückhaltung geprägt. Zum Weihnachtsgeschäft nun steige die Anschaffungsneigung. Zwar verbleibe diese auf niedrigem Niveau, doch gebe die Konsumzurückhaltung zum Teil nach. Gleichzeitig steige laut den aktuellen Befragungsergebnissen die Einkommenserwartung. Auch die Konjunkturerwartungen der Verbraucherinnen und Verbraucher verbessern sich erstmals seit fünf Monaten leicht.

Obwohl die kontinuierliche Eintrübung der Verbraucherstimmung zunächst ein Ende gefunden habe, sei noch kein Optimismus zu beobachten, schreiben die HDE-Autoren. Vielmehr bleibe die Stimmung unter Verbrauchern trotz leichter Verbesserung recht schlecht. Steigende Lebenshaltungskosten würden weiterhin mit Sorge betrachtet. Sollte die bislang ausgebliebene Rezession in den bevorstehenden Quartalen einsetzen, sei eine erneute Abschwächung des Konsums zu erwarten.

Zur Startseite
Mehr zum Thema
Das neue Abo: Print – Digital – Online
Jetzt gratis testen
diy-Fachmagazin für die Baumarkt- und Gartencenterbranche
Lesen Sie auch