diy plus

1991: Das Jahr der Giganten

diy immer dabei – Lesen Sie, wo, wann und wie Sie wollen.
  • Print-Ausgabe direkt per Post
  • Ausgaben auch als E-Magazin
  • Immer verfügbar – auf PC und Mobil
  • Online-Archiv seit 1990
Test-Abo Print & Online
Direkt weiterlesen
diy ist die abonnentenstärkste Fachzeitschrift für Bau- und Heimwerkermärkte, Fachmärkte mit Do-it-yourself-Bedarf sowie Gartencenter und Gartenabteilungen. Neben den einzelnen Neueröffnungen in der DIY-Handelslandschaft, befaßt sich diy auch mit Warenpräsentation, Ladenbau und Marketing. Das gesamte DIY-Archiv von 1991 bis heute umfaßt Beiträge aus den folgenden Sortimentsbereichen: Holz, Baumaterial, Sanitär und Heizung, Werkzeuge und Eisenwaren, Raumausstattung und Dekoration, Elektro, Garten, Selbstbaumöbel, Auto und Zweirad sowie Basteln und Freizeit . DIYonline ist ein Internetdienst des Dähne Verlags. Allgemeine Informationen des Verlages finden Sie unter http://www.daehne.de . Das diy-Textarchiv ist eine Internetanwendung des Internet-Service-Partners DeDeNet Internet- und Multimedia-Entwicklungen GmbH, Ettlingen. © Copyright 1998, Dähne Verlag, Ettlingen.     RÜCKBLICK 1991 Das Jahr der Giganten 1989 und 1990 waren die sogenannten “historischen" Jahre, 1991 scheint dagegen weniger spannend - doch wohl nur auf den ersten Blick. Wenn man sich Zeit und Muße nimmt, zurückzuschauen auf 12 gelebte und durchgearbeitete Monate, zeigt sich, daß 1991 immens viel passiert ist. Unser Jahresrückblick soll schlaglichtartig einige Ereignisse aus der DIY-Szene erhellen. Wenn 1989 und 1990 schon hektische Jahre waren, gab es 1991 erst recht keine Ruhepause. Dabei haben wir uns an die Tatsache, daß aus der DDR “unsere" neuen Bundesländer geworden sind, ebenso gewöhnt wie an die Zustände und die dramatischen Entwicklungen dort. Wir diskutieren über ein vereintes Europa, während von Jugoslawien bis in die Sowjetunion bzw. GUS alles Bekannte umbricht. Das alles ist letztlich so verwirrend und unabsehbar, zugleich hat sich bereits so viel Ungeheuerliches und vorher Undenkbares in den letzten drei Jahren ereignet, daß man gefühlsmäßig kaum noch in der Lage ist, “angemessen" zu reagieren. Unnormales wird normal. Der Golf-Krieg brach im Januar 1991 aus, setzte die Welt in Schrecken, die Angst vor Terror legte das öffentliche Leben für geraume Zeit nahezu lahm, Einzelhandel, Messen und Fluggesellschaften verzeichneten zum Teil besorgniserregende Frequenzeinbrüche - wie lange scheint das erst ein Jahr später schon her zu sein! Anfang 1991 war “Gorbi" noch ein strahlender Held und ein Mann mit Macht - inzwischen ist er ein abgedankter Präsident ohne Land und Volk. Schön ist, daß sowohl im Winter 1990/91 wie auch jetzt wieder…
Zur Startseite
Mehr zum Thema
Lesen Sie auch