diy plus

"Maßgeschneiderte Angebotsstruktur

diy immer dabei – Lesen Sie, wo, wann und wie Sie wollen.
  • Print-Ausgabe direkt per Post
  • Ausgaben auch als E-Magazin
  • Immer verfügbar – auf PC und Mobil
  • Online-Archiv seit 1990
Test-Abo Print & Online
Einführungsangebot
Direkt weiterlesen
diy ist die abonnentenstärkste Fachzeitschrift für Bau- und Heimwerkermärkte, Fachmärkte mit Do-it-yourself-Bedarf sowie Gartencenter und Gartenabteilungen. Neben den einzelnen Neueröffnungen in der DIY-Handelslandschaft, befaßt sich diy auch mit Warenpräsentation, Ladenbau und Marketing. Das gesamte DIY-Archiv von 1991 bis heute umfaßt Beiträge aus den folgenden Sortimentsbereichen: Holz, Baumaterial, Sanitär und Heizung, Werkzeuge und Eisenwaren, Raumausstattung und Dekoration, Elektro, Garten, Selbstbaumöbel, Auto und Zweirad sowie Basteln und Freizeit . DIYonline ist ein Internetdienst des Dähne Verlags. Allgemeine Informationen des Verlages finden Sie unter http://www.daehne.de . Das diy-Textarchiv ist eine Internetanwendung des Internet-Service-Partners DeDeNet Internet- und Multimedia-Entwicklungen GmbH, Ettlingen. © Copyright 1998, Dähne Verlag, Ettlingen.     INTERVIEW “Maßgeschneiderte Angebotsstruktur" Hans Wilke, Geschäftsführer der KölnMesse, verfolgte 10 Jahre lang das Konzept einer starken, eigenständigen DIY-Messe, wie sie jetzt mit der DIY'TEC im Verbund mit der Eisenwarenmesse entstanden ist. diy: Herr Wilke, jetzt haben Sie recht kurzfristig vor der Messe doch noch einen Kurztitel für die Fachmesse Bau- und Heimwerkerbedarf aus dem Hut gezaubert. Wie sind Sie auf “DIY'TEC" gekommen bzw. was verstehen Sie unter dem Zusatz “TEC"? Hans Wilke: Nun, die “DIY'TEC - Fachmesse für Bau- und Heimwerkerbedarf" kam nicht ganz so zauberhaft auf die Welt, wie Sie vermuten. Schnellschüsse gibt es bei uns in Köln nicht. Wir gehen nur mit ausgereiften, wohlüberlegten Konzeptionen an die Öffentlichkeit und haben zunächst eine maßgeschneiderte Angebotsstruktur geschaffen und ihr erst dann einen Namen gegeben. “DIY" steht für das umfassende Angebot der Bereiche Holz, Innenausbau und Bauelemente, Keramik, Innendekoration, Sanitär, Bad, Küche und Haushalt, Bauchemie, Baustoffe, Farben, Lacke und Tapeten. “TEC" weist auf das große Innovationspotential dieses Messesektors hin und steht auch für das umfangreiche technische Angebot der Veranstaltung. Es umfaßt beispielsweise Elektrowerkzeuge und Sicherheitstechnik für den Heimwerker, aber auch Befestigungs- und Verbindungstechnik sowie ein großes Sortiment an Lampen und Leuchten. Kurz: Handfeste Hard-DIY-Produkte ebenso wie das sogenannte Soft-DIY, das primär der Verschönerung der vier Wände dient. diy: Was wollen Sie mit dem neuen Kurztitel “DIY'TEC…
Zur Startseite
Mehr zum Thema
Lesen Sie auch