diy plus

Doppel-Jubiläum der Mobau

diy immer dabei – Lesen Sie, wo, wann und wie Sie wollen.
  • Print-Ausgabe direkt per Post
  • Ausgaben auch als E-Magazin
  • Immer verfügbar – auf PC und Mobil
  • Online-Archiv seit 1990
Test-Abo Print & Online
Direkt weiterlesen
diy ist die abonnentenstärkste Fachzeitschrift für Bau- und Heimwerkermärkte, Fachmärkte mit Do-it-yourself-Bedarf sowie Gartencenter und Gartenabteilungen. Neben den einzelnen Neueröffnungen in der DIY-Handelslandschaft, befaßt sich diy auch mit Warenpräsentation, Ladenbau und Marketing. Das gesamte DIY-Archiv von 1991 bis heute umfaßt Beiträge aus den folgenden Sortimentsbereichen: Holz, Baumaterial, Sanitär und Heizung, Werkzeuge und Eisenwaren, Raumausstattung und Dekoration, Elektro, Garten, Selbstbaumöbel, Auto und Zweirad sowie Basteln und Freizeit . DIYonline ist ein Internetdienst des Dähne Verlags. Allgemeine Informationen des Verlages finden Sie unter http://www.daehne.de . Das diy-Textarchiv ist eine Internetanwendung des Internet-Service-Partners DeDeNet Internet- und Multimedia-Entwicklungen GmbH, Ettlingen. © Copyright 1998, Dähne Verlag, Ettlingen.     TITEL Doppel-Jubiläum der Mobau In Birkenfeld, etwa auf halber Strecke zwischen Trier und Kaiserslautern gelegen, wurde am 8. Dezember 1992 der 100. Baumarkt der Euskirchener Mobau eröffnet; hierbei handelt es sich gleichzeitig um den 200. Mobau-Standort insgesamt - also ein Grund zum Feiern für die Gruppe. Betreiber ist mit dem Gesellschafter Mobau Wittlich übrigens ein Gründungsmitglied der Mobau. 2.000 qm Baumarkt, 800 qm Gartenmarkt und ein Baustoffhandel mit Abhollager von 5.000 qm bilden in der Kreisstadt Birkenfeld eine erfolgversprechende Einheit. Wie Uwe von den Hoff, Geschäftsführer von Mobau Wittlich, betont, ist dieses schlüssige “Symbiose-Konzept" aus den drei Einheiten Baumarkt - Gartenmarkt - Baustoffhandel Voraussetzung für das Betreiben eines wirtschaftlich gesunden Handels an diesem Standort. Dazu muß man wissen, daß ein wenig rentabler Profi-Baumarkt den Kern des heutigen Mobau-Standortes bildet. Mobau Wittlich hatte diesen Baumarkt im Sommer 1992 von den bisherigen Betreibern übernommen. Die Entwicklungsgeschichte dieses Standortes ist gar nicht so untypisch für die heutige Situation in der Baumarkt-Szene: “Wir wurden im Herbst 1991 angesprochen, ob Interesse bestünde, einen Baumarkt in Birkenfeld zu eröffnen", erläuterte Uwe von den Hoff anläßlich der Eröffnung den Werdegang. Nach Auswertung einer Standortanalyse für die Kreisstadt Birkenfeld kam man zu dem Ergebnis, daß bei der damals herrschenden Situation mit einem etablierten Profi-Baumarkt am Ort nicht genügend Marktpotential für einen zweiten Baumarkt gegeben sei. Uwe von…
Zur Startseite
Mehr zum Thema
Lesen Sie auch