diy plus

Standard-Software für Gartengeräte

diy immer dabei – Lesen Sie, wo, wann und wie Sie wollen.
  • Print-Ausgabe direkt per Post
  • Ausgaben auch als E-Magazin
  • Immer verfügbar – auf PC und Mobil
  • Online-Archiv seit 1990
Test-Abo Print & Online
Direkt weiterlesen
diy ist die abonnentenstärkste Fachzeitschrift für Bau- und Heimwerkermärkte, Fachmärkte mit Do-it-yourself-Bedarf sowie Gartencenter und Gartenabteilungen. Neben den einzelnen Neueröffnungen in der DIY-Handelslandschaft, befaßt sich diy auch mit Warenpräsentation, Ladenbau und Marketing. Das gesamte DIY-Archiv von 1991 bis heute umfaßt Beiträge aus den folgenden Sortimentsbereichen: Holz, Baumaterial, Sanitär und Heizung, Werkzeuge und Eisenwaren, Raumausstattung und Dekoration, Elektro, Garten, Selbstbaumöbel, Auto und Zweirad sowie Basteln und Freizeit . DIYonline ist ein Internetdienst des Dähne Verlags. Allgemeine Informationen des Verlages finden Sie unter http://www.daehne.de . Das diy-Textarchiv ist eine Internetanwendung des Internet-Service-Partners DeDeNet Internet- und Multimedia-Entwicklungen GmbH, Ettlingen. © Copyright 1998, Dähne Verlag, Ettlingen.     GARTENMARKT Standard-Software für Gartengeräte Mit Powercom 2000 bietet Briggs & Stratton eine auf die besonderen Probleme der Gartenbranche zugeschnittene standardisierte Softwarelösung für Gerätehersteller und deren Vertriebsnetze an. Vom Bildschirmarbeitsplatz aus alles im Griff: Powercom macht's möglich. Powercom unterstützt alle Geschäftsvorgänge: * die gesamte tägliche Geschäftsabwicklung des Händlers und seiner Zulieferer mit den Teilaufgaben Rechnungs- und Bestellwesen, Lagerverwaltung und Inventur, Kundenpflege, Garantie usw. * Bild- und Textverarbeitung, die bisher meist über Microfiche arbeitsaufwendig, zeitraubend und oft fehlerhaft abgewickelt werden mußte, erfolgt am Bildschirm und ermöglicht so den direkten Zugriff vom Bild auf die Ersatzteilnummern, Preise, Lagerbestände bis hin zur sofortigen Erstellung von Rechnungen oder Bestellungen; genauso ist der direkte Zugriff auf die verschiedenen Reparaturhandbücher bis ins kleinste Detail möglich. * die Datenfernübertragung wird mit ihren Vorteilen für Hersteller und Händler mit einbezogen. Das bedeutet die Reduzierung des Papierkriegs: Rechnungen, Bestellungen, Garantien, Preisänderungen und technische Informationen werden am Bildschirm erzeugt, verschickt und verwaltet. Das reduziert die Kosten für Maschinenschreiben und ersetzt zeitraubende Arbeiten wie Abheften, Pflegen und Suchen von Durchschlägen oder Faxen. Dies alles erfolgt an ein und demselben Bildschirmarbeitsplatz für unterschiedliche Hersteller. Zur Zeit testen 36 Hersteller verschiedener Branchen in den USA die…
Zur Startseite
Mehr zum Thema
Lesen Sie auch