diy plus

Netzwerk für Werbung und Kommunikation

diy immer dabei – Lesen Sie, wo, wann und wie Sie wollen.
  • Print-Ausgabe direkt per Post
  • Ausgaben auch als E-Magazin
  • Immer verfügbar – auf PC und Mobil
  • Online-Archiv seit 1990
Test-Abo Print & Online
Einführungsangebot
Direkt weiterlesen
diy ist die abonnentenstärkste Fachzeitschrift für Bau- und Heimwerkermärkte, Fachmärkte mit Do-it-yourself-Bedarf sowie Gartencenter und Gartenabteilungen. Neben den einzelnen Neueröffnungen in der DIY-Handelslandschaft, befaßt sich diy auch mit Warenpräsentation, Ladenbau und Marketing. Das gesamte DIY-Archiv von 1991 bis heute umfaßt Beiträge aus den folgenden Sortimentsbereichen: Holz, Baumaterial, Sanitär und Heizung, Werkzeuge und Eisenwaren, Raumausstattung und Dekoration, Elektro, Garten, Selbstbaumöbel, Auto und Zweirad sowie Basteln und Freizeit . DIYonline ist ein Internetdienst des Dähne Verlags. Allgemeine Informationen des Verlages finden Sie unter http://www.daehne.de . Das diy-Textarchiv ist eine Internetanwendung des Internet-Service-Partners DeDeNet Internet- und Multimedia-Entwicklungen GmbH, Ettlingen. © Copyright 1998, Dähne Verlag, Ettlingen.     MARKETING Netzwerk für Werbung und Kommunikation Mit ihrem Franchise-Konzept bietet die Agenturgruppe Rahmel und Partner der DIY-Branche eine flächendeckende Betreuung von Industrie und Handel. Die seit mehr als 20 Jahren in Köln ansässige Rahmel-Gruppe bietet mit ihren fünf Divisionen Full-Service in Sachen Kommunikation. Groß wurde die Agenturgruppe mit der Betreuung von Handelskooperationen. Neben den Sektoren Bauen, Wohnen und Freizeit bildet einen weiteren Schwerpunkt die Betreuung von Invetstitions- und Konsumgüterproduzenten. Der Erfolg der Kunden von Rahmel dokumentiert sich in einer sprunghaft angestiegenen Anzahl von Niederlassungen bzw. Kooperationspartnern. Die deutsche Wiedervereinigung und der europäische Binnenmarkt erweiterten den Handlungsradius weit über Deutschlands Grenzen hinaus. Hinsichtlich Werbung und Kommunikation warf dieser Erfolg aber auch Fragen auf. Wie kann eine nationale, flächendeckende Werbestrategie und die werbliche Beratung und Betreuung insbesondere der vielen neuen Handelsniederlassungen möglichst schnell und möglichst wirtschaftlich optimiert werden? Auch wenn Rahmel und Partner derzeit zu den 60 größten Agenturen Deutschlands zählt: ein flächendeckendes Betreuungsnetz hätte zu erheblichen organisatorischen und finanziellen Belastungen geführt. Die mit den Handelszentralen abgestimmte Lösung lautet: Franchising. In Fachzeitschriften-Anzeigen wurden bundesweit freie Werbeprofis gesucht, die als Franchisenehmer die einzelnen Handelshäuser vor Ort beraten und betreuen. Im Rahmen von drei Workshop-Wochenenden…
Zur Startseite
Mehr zum Thema
Lesen Sie auch