diy plus

Chancen erkannt: Nürnberger Bund forciert Europa-Partnerschaften

diy immer dabei – Lesen Sie, wo, wann und wie Sie wollen.
  • Print-Ausgabe direkt per Post
  • Ausgaben auch als E-Magazin
  • Immer verfügbar – auf PC und Mobil
  • Online-Archiv seit 1990
Test-Abo Print & Online
Direkt weiterlesen
diy ist die abonnentenstärkste Fachzeitschrift für Bau- und Heimwerkermärkte, Fachmärkte mit Do-it-yourself-Bedarf sowie Gartencenter und Gartenabteilungen. Neben den einzelnen Neueröffnungen in der DIY-Handelslandschaft, befaßt sich diy auch mit Warenpräsentation, Ladenbau und Marketing. Das gesamte DIY-Archiv von 1991 bis heute umfaßt Beiträge aus den folgenden Sortimentsbereichen: Holz, Baumaterial, Sanitär und Heizung, Werkzeuge und Eisenwaren, Raumausstattung und Dekoration, Elektro, Garten, Selbstbaumöbel, Auto und Zweirad sowie Basteln und Freizeit . DIYonline ist ein Internetdienst des Dähne Verlags. Allgemeine Informationen des Verlages finden Sie unter http://www.daehne.de . Das diy-Textarchiv ist eine Internetanwendung des Internet-Service-Partners DeDeNet Internet- und Multimedia-Entwicklungen GmbH, Ettlingen. © Copyright 1998, Dähne Verlag, Ettlingen.     HANDEL Der Hauptsitz der Nicovij UA in Deventer - niederländischer Partnerverband des Nürnberger Bund. Chancen erkannt Nürnberger Bund forciert Europa-Partnerschaften Die zunehmende Internationalisierung der Beschaffungs-, aber auch der Absatzmärkte ist auch am Nürnberger Bund nicht spurlos vorbeigegangen Der Nürnberger Bund - so heißt es in einer Presseerklärung anläßlich der NB-Börse Ende Januar in Nürnberg - hat die Chancen des europäischen Marktes erkannt und partizipiert an dieser Entwicklung - maßvoll, aber gezielt. Nach guten Erfolgen in Österreich und in der Schweiz forciere man seit Mitte 1995 von einem eigenen Vertriebsbüro in s'-Heerenberg aus die Aktivitäten in den Niederlanden. Mit Nicovij UA, der größten niederländischen Einkaufskooperation für den Einzelhandel in der Eisenwaren- und Werkzeugbranche hat der Nürnberger Bund jetzt den Austausch von Marken und Konzepten vereinbart. Auch im Service- und Dienstleistungsbereich versprechen sich die beiden Kooperationen deutliche Synergieeffekte. Nicovij UA, 1963 von Eisenwarenhändlern im Norden der Niederlande gegründet, wird von rund 130 Fachgeschäften für Eisenwaren, Werkzeuge und Maschinen getragen. Das Betriebstypenkonzept Enorm wendet sich in erster Linie an den Selbermacher, während die Vertriebslinie Profnorm vorrangig den Handwerker anspricht. Nicovij will künftig mit den vom Nürnberger Bund übernommenen Betriebstypen Workshop und Profi dem niederländischen Markt neue Impulse geben. Diese Bündelung der Kräfte soll zudem entscheidende Vorteile in Einkauf und Marketing bringen…
Zur Startseite
Mehr zum Thema
Lesen Sie auch