diy plus

Position als Trendsetter unterstrichen

diy immer dabei – Lesen Sie, wo, wann und wie Sie wollen.
  • Print-Ausgabe direkt per Post
  • Ausgaben auch als E-Magazin
  • Immer verfügbar – auf PC und Mobil
  • Online-Archiv seit 1990
Test-Abo Print & Online
Direkt weiterlesen
diy ist die abonnentenstärkste Fachzeitschrift für Bau- und Heimwerkermärkte, Fachmärkte mit Do-it-yourself-Bedarf sowie Gartencenter und Gartenabteilungen. Neben den einzelnen Neueröffnungen in der DIY-Handelslandschaft, befaßt sich diy auch mit Warenpräsentation, Ladenbau und Marketing. Das gesamte DIY-Archiv von 1991 bis heute umfaßt Beiträge aus den folgenden Sortimentsbereichen: Holz, Baumaterial, Sanitär und Heizung, Werkzeuge und Eisenwaren, Raumausstattung und Dekoration, Elektro, Garten, Selbstbaumöbel, Auto und Zweirad sowie Basteln und Freizeit . DIYonline ist ein Internetdienst des Dähne Verlags. Allgemeine Informationen des Verlages finden Sie unter http://www.daehne.de . Das diy-Textarchiv ist eine Internetanwendung des Internet-Service-Partners DeDeNet Internet- und Multimedia-Entwicklungen GmbH, Ettlingen. © Copyright 1998, Dähne Verlag, Ettlingen.     GARTENMARKT Position als Trendsetter unterstrichen Die “IPM '96" hat tatsächlich das Eis gebrochen: Nicht nur, daß die Internationale Pflanzenmesse in Essen an allen drei Tagen volle Messehallen verzeichnen konnte. Auch die Temperaturen gingen während der Messezeit deutlich nach oben und ließen den Schnee erst einmal dahinschmelzen Im Bereich Gewächshausbau gab es wie gewohnt ein großes Angebot. 43.200 Fachbesucher, und damit 8 Prozent mehr als im Vorjahr, machten die Essener Messe einmal mehr zu einem pulsierenden Mittelpunkt der grünen Branche. Viele der 973 Aussteller (+13 Prozent) aus 25 Nationen, die auf einer Fläche von über 80.000 qm ihre Produkte vorstellten, haben nach Mitteilung der Messegesellschaft sogar ihre gesamte Jahresproduktion verkauft. Auch die Veranstalter zeigten sich zufrieden: “Die Messe hat ihre Position als Trendsetter und weltweit anerkanntester Ordermarkt einmal mehr eindrucksvoll unterstrichen", heißt es im Abschlußbericht der Messegesellschaft. Ein Urteil, das die Auswertung einer Besucherbefragung bestätigte: Danach gaben 92 Prozent an, daß sich die “IPM" für sie auf jeden Fall gelohnt habe. Über die Hälfte seien mit dem Ziel nach Essen gekommen, spezielle Informationen über Neuheiten zu erhalten. 42 Prozent orderten auf der Fachmesse bzw. werden noch ordern. 87 Prozent der Fachbesucher urteilten über die Info-Halle Gartenbau und ihre Lehrschauen, erstmals im Obergeschoß der Messe, mit den Noten “gut" bis “sehr gut". Die Aussteller und ihre Fachverbände berichteten nach Angaben der Messegesellschaft von einem sehr…
Zur Startseite
Mehr zum Thema
Lesen Sie auch