diy plus

Der Traum von den eigenen vier Wänden

diy immer dabei – Lesen Sie, wo, wann und wie Sie wollen.
  • Print-Ausgabe direkt per Post
  • Ausgaben auch als E-Magazin
  • Immer verfügbar – auf PC und Mobil
  • Online-Archiv seit 1990
Test-Abo Print & Online
Direkt weiterlesen
diy ist die abonnentenstärkste Fachzeitschrift für Bau- und Heimwerkermärkte, Fachmärkte mit Do-it-yourself-Bedarf sowie Gartencenter und Gartenabteilungen. Neben den einzelnen Neueröffnungen in der DIY-Handelslandschaft, befaßt sich diy auch mit Warenpräsentation, Ladenbau und Marketing. Das gesamte DIY-Archiv von 1991 bis heute umfaßt Beiträge aus den folgenden Sortimentsbereichen: Holz, Baumaterial, Sanitär und Heizung, Werkzeuge und Eisenwaren, Raumausstattung und Dekoration, Elektro, Garten, Selbstbaumöbel, Auto und Zweirad sowie Basteln und Freizeit . DIYonline ist ein Internetdienst des Dähne Verlags. Allgemeine Informationen des Verlages finden Sie unter http://www.daehne.de . Das diy-Textarchiv ist eine Internetanwendung des Internet-Service-Partners DeDeNet Internet- und Multimedia-Entwicklungen GmbH, Ettlingen. © Copyright 1998, Dähne Verlag, Ettlingen.     HANDEL Der Traum von den eigenen vier Wänden   Neue Umfragen belegen es: Auch in Österreich träumt die Mehrheit unserer Nachbarn von einem Eigenheim. Jeder zweite Österreicher lebt in einer Mietwohnung, aber stolze 73 Prozent der Befragten gaben an, das eigene Haus als Wohnform zu bevorzugen. Das gibt Hoffnung für die eigene Baubranche und die große Schar der Baumärkte in dem Alpenlande, denn rund 42 Prozent - oder fast 2,5 Mio. - Österreicher haben vor, in den nächsten ein bis zwei Jahren ihre Wohnung oder ihr Haus zu wechseln bzw. umzubauen.   Eine erst kürzlich in Österreich erstellte Studie weist aus, daß 50 Prozent der Befragten als Mieter oder Untermieter wohnen, daß 37 Prozent im eigenen Haus oder Reihenhaus, und nur rund 13 Prozent in einer Eigentumswohnung leben. Die Anteile der jeweiligen Wohnformen variieren naturbedingt stark mit der Umgebung: Während in ländlichen Gemeinden die überwiegende Mehrheit der Bevölkerung (77 Prozent) ein Eigenheim bewohnt, leben in den Landeshauptstädten respektable 70 Prozent (in Wien 73 Prozent) der Menschen in Haupt- oder Untermietwohnungen. Junge Menschen am aktivsten   Von den 42 Prozent der befragten Österreicher, die ihre Wohnsituation in nächster Zeit durch Umzug bzw. durch Umbau- und Renovierungsarbeiten verändern wollen, sind weit über die Hälfte zwischen 15 und 29 Jahre alt, und jeder vierte der 50- bis 59-jährigen Österreicher möchte sein Geld in Anschaffung und Verbesserung von Wohneigentum anlegen. Bei den Wünschen nach Verbesserung der heutigen Wohnverhältnisse steht an erster Stelle der…
Zur Startseite
Mehr zum Thema
Lesen Sie auch