diy plus

Holz Hornitex

diy immer dabei – Lesen Sie, wo, wann und wie Sie wollen.
  • Print-Ausgabe direkt per Post
  • Ausgaben auch als E-Magazin
  • Immer verfügbar – auf PC und Mobil
  • Online-Archiv seit 1990
Test-Abo Print & Online
Direkt weiterlesen
2000, Nr. 7-8, S. 50 Holz Hornitex Umfangreiches Investitions-programm Rund eine Viertel Milliarde DM investiert Hornitex in den weiteren Ausbau des Standortes Horn-Bad Meinberg Insgesamt umfasst das Investitionsvolumen für die kommenden drei Jahre am Stammsitz des Unternehmens 265 Mio. DM. Vorgesehen sind neben dem Bau einer neuen Energiezentrale, die noch in diesem Jahr den Betrieb aufnehmen soll, auch eine neue High-Tech-Anlage für die MDF- und Faserplattenveredelung, eine CPL-Anlage (Continue-Pressure-Laminate), eine Fußbodenstraße und ein MDF-Werk. Mit einem Investitionsvolumen von 265. Mio. DM baut Hornitex seinen Standort Horn-Bad Meinberg weiter aus. Hornitex agiert als Spezialsortimenter für die Heimwerkermärkte am Markt und liefert alle Produkte für den dekorativen und konstruktiven Innenausbau für Boden, Wand und Decke. Die Schwerpunkte liegen dabei auf Laminatböden, Paneelen und Arbeitsplatten. Neu im Programm findet sich Laminat-Verlegeplatten (Format 1.715 mm x 495 mm) für den gesamten trockenen Innenausbau. Die 16-mm-dicken Platten können zum Beispiel auf groben Massivdecken, alten gewölbten Holzfußböden oder Holzbalkendecken verlegt werden.           Mit einem Investitionsvolumen von 265. Mio. DM baut Hornitex seinen Standort Horn-Bad Meinberg weiter aus. Sechs unterschiedliche Designs umfasst der Echtholz-Furnierfußboden "Wood-Collection". Gedacht ist dieses Programm für alle privaten Wohnbereiche mit mittlerer Beanspruchung wie Wohn-, Kinder- oder Schlafzimmer. Ebenfalls neu ist "Top-Lock", ein leimfrei zu verlegender Laminatfußboden. Für den PoS steht ein umfangreiches Verkaufsförderungs-Paket zur Verfügung, das im einzelnen umfasst: Displays, Musterwände, Poster und Prospekte. Außerdem ist ein Verlegevideo erhältlich sowie eine interaktive CD, auf der sich neben Informationen zum Bereich "Flooring" auch weiterführende Angaben zu Sortiment und Unternehmen finden. Hornitex steuert in Deutschland insgesamt vier Produktionsstandorte. Außer in Horn arbeiten Werke in Duisburg, Nidda und Beeskow. Vertriebsgesellschaften finden sich in Frankreich, Polen und England, Vertriebszentren in allen weiteren wichtigen Ländern Europas sowie in elf asiatischen Ländern, darunter China, Indien und Indonesien. 1998 wurde mit rund 2.600 Mitarbeitern ein konsolidierter Umsatz von 875 Mio. DM erwirtschaftet, die Produktion an Holzwerkstoffen erreichte 1999 einen Wert von zwei Mio. m3. Der Exportanteil beträgt derzeit 27 Prozent.
Zur Startseite
Mehr zum Thema
Lesen Sie auch