diy plus

Fachsortimente: Baumärkte behaupten sich

diy immer dabei – Lesen Sie, wo, wann und wie Sie wollen.
  • Print-Ausgabe direkt per Post
  • Ausgaben auch als E-Magazin
  • Immer verfügbar – auf PC und Mobil
  • Online-Archiv seit 1990
Test-Abo Print & Online
Einführungsangebot
Direkt weiterlesen
In einer aktuellen Studie durchleuchtet die Unternehmensberatung Titze aus Neuss die Marktstrukturen des Gesamtthemenkomplexes Fachsortimente in Deutschland. Danach beträgt das Marktvolumen derzeit (Stichtag 30.6.2003) 12.806 Mio. €. Das sind fast acht Prozent weniger als noch vor 15 Monaten. Bau- und Heimwerkermärkte erzielten dabei annähernd den gleichen Umsatz wie vor 15 Monaten, steigerten also ihren Marktanteil. Als die großen Verlierer macht Titze die Kaufhäuser und SB-Warenhäuser aus. Gleichzeitig tummeln sich immer mehr Anbieter auf deutschen Märkten. Die großen Gewinner: die Hersteller aus Italien, die inzwischen mehr als zehn Prozent aller Fachsortimente in Deutschland stellen. Kritik übt die Studie insbesondere an den Vermarktungsformen. Diesen fehle es an Emotionalität und Erlebnischarakter.
Einen ausführlichen Bericht finden Sie im diy-Branchenmagazin in der Ausgabe 12/2003.
Ein umfangreicher Auszug aus der Studie steht hier zum Download als PDF-Datei zur Verfügung, ebenso eine Zusammenstellung ausgewählter Grafiken und Tabellen.
Zur Startseite
Mehr zum Thema
Lesen Sie auch