diy plus

Garten News

diy immer dabei – Lesen Sie, wo, wann und wie Sie wollen.
  • Print-Ausgabe direkt per Post
  • Ausgaben auch als E-Magazin
  • Immer verfügbar – auf PC und Mobil
  • Online-Archiv seit 1990
Test-Abo Print & Online
Direkt weiterlesen
Torffrei mit WWF-Logo
Der WWF (World Wide Fund For Nature) will nun auch die Verbraucher in Deutschland dafür gewinnen, auf Torfprodukte zu verzichten. Der Umweltverband tritt deshalb als Partner einer gemeinsamen Aktion mit der Marke Substral von Scotts Celaflor auf, unter der das Unternehmen auch Erde ohne Torf anbietet. Auf den Verpa-
ckungen für torffreie Produkte ist das WWF-Logo mit dem Panda-Bären aufgedruckt. Begleitend wird es 2005 ein Gewinnspiel zu diesem Thema geben. Mit dieser Aktion will der WWF zum Schutz der Moore beitragen. In Österreich forciert der Verband schon seit Jahren den Vertrieb von torffreien Erden.
Kundenbindung durch Events
Wie der Handel durch Events und Veranstaltungen auch an ländlichen Standorten Kunden bindet, macht immer wieder das Röhrig-Bauzentrum in Treis-Karden an der Mosel vor. Der jüngste Streich des Hagebau-Gesellschafters: Im „Gartencenter bei Nacht“ von 19 bis 23 Uhr wurden gleich mehrere Veranstaltungen geboten. So bildete das „Fest der 1.000 Lichter“ den Rahmen für eine Garten-Prämierung sowie Kürbis- und Halloween-Kostümwettbewerbe. Daneben traten in der „1. Röhrig-Forum Kultur-Nacht“ mehrere Künstler und Gruppen auf. Zum Abschluss gab es ein Feuerwerk im Freigelände des Gartencenters.
Unbefriedigender Sommer für Gartengeräte
Keine guten Zahlen hat die auch meteorologisch wenig erfreuliche Gartensaison der grünen Branche im Segment Gartengeräte gebracht. Der Markt in Deutschland ist in der Periode von Februar bis September 2004 um elf Prozent gegenüber dem Vorjahreszeitraum geschrumpft. Während der Fachhandel nach Angaben der GfK mit den Verlusten im einstelligen Bereich geblieben ist, gab es bei den großflächigen Vertriebsformen Einbrüche von nahezu 20 Prozent.
Dabei hatte es in den Monaten August und September noch einen fast zweistelligen Umsatzschub für die Motorgeräte gegeben. Dieses Plus konnte jedoch das Absacken der Zahlen um 36 Prozent im Segment Wassertechnik nicht wettmachen, das gegen die Rekordumsätze im Supersommer 2003 nicht ankommen konnte. Dadurch hat der gesamte Markt mit seinen drei Segmenten Motorgeräte, Handwerkzeuge und Wassertechnik in diesen beiden Sommermonaten gegenüber August und September 2003 um neun Prozent an Volumen verloren.
Bereits der Start in die Gartensaison 2004 hatte sich als schwierig erwiesen. In den Monaten Februar und März hat das Segment Gartengeräte das schwache Vorjahresniveau noch um fünf Prozent unterboten.
Weihnachtsfeier und Gartenparty
Feiern, Schmücken und Dekorieren…
Zur Startseite
Lesen Sie auch