diy plus

Am Anfang steht die Inspiration

Mit einem neuen Gesamtkonzept will der Dortmunder Baumarktbetreiber Hellweg nach einigen turbulenten Jahren durchstarten

diy immer dabei – Lesen Sie, wo, wann und wie Sie wollen.
  • Print-Ausgabe direkt per Post
  • Ausgaben auch als E-Magazin
  • Immer verfügbar – auf PC und Mobil
  • Online-Archiv seit 1990
Test-Abo Print & Online
Direkt weiterlesen
„Ideen muss man haben“ – mit diesem Slogan lädt Hellweg seit Anfang März dieses Jahres die Kunden ein, sich inspirieren zu lassen. Beim Bauen und Ausbauen, beim Renovieren und Sanieren, beim Verschönern und Gestalten, ob drinnen oder draußen – Hellweg soll, geht es nach der Unternehmenszentrale in Dortmund, der kompetente Partner sein, wenn aus Wünschen Wirklichkeit werden soll.
So sieht ein Hellweg-Baumarkt mit dem neuen Marketing- und Werbekonzept zukünftig von außen aus.
Mit dem neuen Konzept will Hellweg in die Offensive gehen und Präsenz zeigen: Großflächige Plakatierung, originelle Funkspots und Werbebeilagen im neuen Design. Hier sollen die Kunden neben vielen Angeboten bereits Anregungen und Ideen finden, wie diese Angebote kreativ genutzt werden können.
Konsequente Umsetzung soll das Konzept in den Filialen des Baumarktbetreibers finden. Der neue Slogan heißt auch: Der Fachberater wird zum Ideengeber, er ist der Partner des Kunden und seiner Wünsche. Gemeinsam mit ihm soll das Servicepersonal Lösungen entwickeln. Freundliche Präsentation und Verkauf sollen selbstverständlich sein. Der Anspruch aber ist höher: Mit den Produkten gibt es nun die Ideen, Anregungen und Vorschläge. Die Hellweg-Ideengeber erkennt der Kunde an der neuen Arbeitskleidung im typischen Hellweg-Rot. Die Hellweg-Filiale soll so zu einem Ort der Inspiration werden. Von der Fassade über die Fahnen bis zum Einkaufswagen – Überall soll signalisiert werden: Hier sind die Ideen – Hier ist Platz für Neues! Ein hoher Anspruch, dem die Fachverkäufer jetzt gerecht werden müssen.
Baumarktkundin und Hellweg-Berater haben, wie es der Einkaufswagen verspricht, „noch Platz für Ideen“.
Mit diesem Konzept will Hellweg auf seine Stärken setzen und diese weiter entwickeln. Hellweg-Geschäftsführer Jürgen Hörmann dazu: „Der Kunde steht bei uns immer im Mittelpunkt. Wir wollen einfach keine Wünsche offen lassen, nicht bei den Produkten, nicht bei den Preisen und natürlich nicht beim Service.“ Die erste Werbebeilage im neuen Outfit habe, so Hörmann weiter, bereits gezeigt, dass das Dortmunder DIY-Handelsunternehmen mit dem Konzept auf dem richtigen Weg sei: „‘Ideen muss man haben’ ist ein Slogan, der aus dem Herzen jedes Heimwerkers kommt. Das haben die Reaktionen der Kunden gezeigt. Für Hellweg ist dies die Bestätigung, mit viel Elan daran zu arbeiten, den Kunden immer wieder neu für sich zu gewinnen“, stellt Hörmann fest.
Zur Startseite
Mehr zum Thema
Lesen Sie auch