diy plus

Verbindung neu definiert

ABC hat mit der Spax-Schraubentechnik den Markt in diesem Segment entscheidend mit geprägt. Nun erscheint eine neue Generation des Produktes, das zusätzliche Vorteile für den Heimwerker bietet

diy immer dabei – Lesen Sie, wo, wann und wie Sie wollen.
  • Print-Ausgabe direkt per Post
  • Ausgaben auch als E-Magazin
  • Immer verfügbar – auf PC und Mobil
  • Online-Archiv seit 1990
Test-Abo Print & Online
Direkt weiterlesen
Nächstes Jahr wird sie 40 Jahre alt, die Spax-Schraube von ABC. Damals 1966 bedeutete die Weiterentwicklung zur Universalschraube gegenüber der Norm-Holzschraube einen merklichen Technologiesprung. Bis heute verdankt ABC dieser Innovation die herausragende Marktposition im Segment Verbindungstechnik. Im Laufe der Jahre wurden die Eigenschaften des Produktes natürlich ständig verbessert. Nun ist es wieder soweit. ABC stellt die Spax mit weiteren verbesserten Eigenschaften vor. „Die neue Spax ist mit ihren Vorgängerinnen nicht mehr zu vergleichen“, betont Marketingleiter Ralf Mittmann.
Die Spax mit neu definierten Produkteigenschaften kommt jetzt auf den Markt.
Der neue patentierte Multikopf besitze jetzt sowohl Fräs- als auch Bremsrippen. In Holz fräsen die Rippen und säubern gleichzeitig das Bohrloch. Mit den Fräsrippen wird ein Spleißen des Holzes verhindert, so dass eine materialschonende Verarbeitung gewährleistet ist, so der Hersteller. Der Kopf selbst lasse sich schnell und bündig versenken. Die Bremsrippen sorgen bei Metallbeschlägen auf Holz dafür, dass die Schraube im Holz nicht überdreht: Das Gegengewinde im Trägermaterial bleibt erhalten, der Beschlag sitzt fest. „Das bis in die Spitze gehende, optimierte Wellenprofil des Gewindes greift sofort. Ein schnelles, sicheres und müheloses Verschrauben ist garantiert“, beschreibt Vertriebsleiter DIY, Christian Lehmann, die Produkteigenschaften.
In Kombination mit der „4-Cut-Spitze“ gehe die neue Spax so mit jeder Umdrehung noch schneller ins Material. Mit dem Produkt können auch unterschiedliche Werkstoffe verbunden werden, egal ob Hart- oder Weichholz, Kunststoff oder dünne Metallprofile. „Die Anwender können deshalb noch schneller, flexibler und effizienter Arbeiten. Sei es über Kopf, am laufenden Meter oder an Detaillösungen“, so Lehmann weiter.
Blick auf die Packstraße von ABC in Ennepetal.
Die Einführung des neuen Produktes ist derzeit voll im Gang und soll noch im Laufe des Jahres über das gesamte Sortiment hinweg umgesetzt werden. „Ab kommendem Jahr dann“, so Marketingleiter Mittmann, „werden wir die Neuerungen auch am PoS kommunizieren.“
ABC Verbindungstechnik produziert derzeit in Deutschland mit rund 1.000 Mitarbeitern an den Standorten Ennepetal, dem Hauptsitz des Unternehmens, und Gevelsberg bis zu 50 Mio. Schrauben pro Tag. Als Kernpunkte der Unternehmensphilosophie und gleichzeitig als Erfolgsgaranten hat ABC für sich Qualität, Forschung und Kundenorientierung definiert. In der Praxis findet…
Zur Startseite
Mehr zum Thema
Lesen Sie auch