diy plus

Die Zeus-Messe als Höhepunkt

Die Zeus-Messe fand in diesem Jahr zum fünften Mal statt – mit neuen Rekorden, was Besucher- und Ausstellerzahlen betrifft.
diy immer dabei – Lesen Sie, wo, wann und wie Sie wollen.
  • Print-Ausgabe direkt per Post
  • Ausgaben auch als E-Magazin
  • Immer verfügbar – auf PC und Mobil
  • Online-Archiv seit 1990
Test-Abo Print & Online
Direkt weiterlesen
Download: Die Zeus-Messe als Höhepunkt (PDF-Datei)
Manchmal kommen Gedanken äußerst unfreiwillig. Beim Rundgang über die wirklich gelungene diesjährige Zeus-Messe in der Halle 6 der Koelnmesse Anfang Februar kamen beim Veranstaltungsmotto „Erster!“ Assoziationen an Comics des legendären Gerhard Seyfried. Da gibt es eine Zeichnung, wie beim sexuellen Höhepunkt der Mann völlig beglückt und voller Stolz ausruft „Schon wieder erster!“ Ich musste, das gebe ich ja zu, den ganzen Tag schmunzeln. Dabei hätte es dieser kleinen Geschichte überhaupt nicht bedurft, um vom Konzept dieser „Hausmesse“, die inzwischen zum fünften Mal stattfand, überzeugt zu sein und gute Laune zu haben. Rund 200 Aussteller und über 1.200 Besucher waren in die Domstadt gekommen, um entweder sich in erster Linie mehr mit Abverkaufssystemen anstatt mit neuen Produkten zu präsentieren oder sich zu informieren oder auch zu ordern. Die Zeus-Hausmesse, die anfänglich noch etwas holprig gelaufen war, hat inzwischen ihr Konzept gefunden. Die Soltauer Zentrale nutzt den Rahmen, um großflächig sortimentsspezifische neue PoS-Lösungen vorzustellen und die Lieferanten präsentieren sich mit ihren Zeus-konformen Marktauftritten. Wer einen kompakten Überblick über die Lieferanten der DIY-Szene haben will, der kann ihn bei der Zeus-Messe bekommen. Von Zeus-Seite standen 2007 u. a. Sortimentskonzepte in den Themenbereichen Gartenwelt, Licht/Lampen/Leuchten, Kamine sowie Fliesen (präsentiert von der Hagebau) im Mittelpunkt. Und es wurde natürlich für die Eigenmarke Go/On kräftig getrommelt. Auf der Lieferantenseite war praktisch alles da, was Rang und Namen hatte. Neu vertreten war u. a. SCA. Das Unternehmen, das so bekannte Marken wie Zewa und Softies, bietet den Baumärkten neben seinem Standardprogramm jetzt neu ein spezielles, extrem strapazierfähiges Tuch für den Heimwerker an. Thomas Marniok, Key Account Manager des Unternehmens, zeigte sich denn auch mit der DIY-Premiere seines Produkts äußerst zufrieden.
Zur Startseite
Mehr zum Thema
Lesen Sie auch