diy plus

Vielfältige Inspiration

Der Bereich „Dining“, auf dem neben Produkten für Tisch und Küche auch der Bereich Haushalt vorgestellt wird, steht für Besucher der DIY-Branche auf der Ambiente in Frankfurt im Zentrum
des Interesses.


 

diy immer dabei – Lesen Sie, wo, wann und wie Sie wollen.
  • Print-Ausgabe direkt per Post
  • Ausgaben auch als E-Magazin
  • Immer verfügbar – auf PC und Mobil
  • Online-Archiv seit 1990
Test-Abo Print & Online
Direkt weiterlesen
Download: Vielfältige Inspiration (PDF-Datei)
Die Ambiente, die vom 8. bis 12. Februar 2008 wieder in Frankfurt stattfinden wird, gilt als das wichtigste Treffen der internationalen Konsumgüterbranche. Fünf Tage lang können sich die Facheinkäufer aus aller Welt dort ein Bild machen, was in der kommenden Saison an Produkten für die Vermarktung zur Verfügung steht. Insgesamt werden 4.600 Aussteller erwartet, etwa so viele wie im Vorjahr. Und auch bei den Fachbesuchern rechnet der Veranstalter, die Messe Frankfurt, mit einem ähnlichen Ergebnis wie 2007, als etwa 140.000 Gäste gezählt wurden.
Im Zentrum des Interesses bei den Besuchern der DIY-Branche dürfte der Bereich „Dining“ stehen, einer von insgesamt sechs Produktbereichen. Hier dreht sich alles um die Produkte für Tisch, Küche und Haushalt. „Mehr als 2.100 Aussteller präsentieren sich hier dem Handel aus aller Welt. Neueste Designs, Trends, innovative Materialien und technische Neuerungen: Das und vieles mehr macht Dining zur wichtigsten internationalen Branchenplattform und zum Top-Neuheitentermin für die bevorstehende Geschäftssaison“, fasst Objektleiter Thomas Kastl die Bedeutung der Weltleitmesse zusammen.
Weiter im Aufwind, so der Veranstalter, befindet ich der Bereich Elektrokleingeräte. Seit 2004 hat sich die Ausstellerfläche in diesem Segment mehr als verdreifacht. Mittlerweile stellen mehr als 70 Elektrokleingeräte-Hersteller ihre Neuheiten auf der Ambiente vor.
Neben „Dining“ finden zwei weitere Weltleitmessen unter dem Dach der Ambiente statt: „Giving“ zeigt die bunte Welt des Schenkens. Wohnen und Einrichten stehen bei „Living“ im Mittelpunkt. Darüber hinaus sollen zahlreiche exklusive Designausstellungen, Trendschauen, hochkarätige Preise und Sondergastronomien die Ambiente zum Erlebnis für alle Sinne machen. Zu den Highlights der Ambiente zählt dabei der Designpreis der Bundesrepublik Deutschland. Die offizielle Designauszeichnung wird jährlich vom Rat für Formgebung/German Design Council im Auftrag des Bundesministeriums für Wirtschaft und Technologie im Rahmen der Eröffnungsfeier der Ambiente verliehen. Die ausgezeichneten Produkte sind in einer Ausstellung im Foyer der Hallen 5.1/6.1 zu sehen.
Eine Neuheit in diesem Jahr ist „Japan Style“, der im Übergang der Halle 5.1 zum Congress Center thematisiert wird. Dieses Projekt zeigt im Rahmen einer Lifestyle-Präsentation des japanischen Wirtschaftsministeriums Meti (Ministry of Economy, Trade and Industry) und eines Sonderareals mit einzelnen…
Zur Startseite
Mehr zum Thema
Lesen Sie auch