diy plus

„Wir wachsen schneller als der Markt“

Das Gartengeschäft von Bosch ist im vergangenen Jahr um sieben Prozent gewachsen. Der Gesamtmarkt für Elektrowerkzeuge hat um fünf Prozent zugelegt.
diy immer dabei – Lesen Sie, wo, wann und wie Sie wollen.
  • Print-Ausgabe direkt per Post
  • Ausgaben auch als E-Magazin
  • Immer verfügbar – auf PC und Mobil
  • Online-Archiv seit 1990
Test-Abo Print & Online
Einführungsangebot
Direkt weiterlesen
Der Geschäftsbereich Power Tools von Bosch hat in der Sparte Gartengeräte im vergangenen Jahr 239 Mio. € umgesetzt. Das sind sieben Prozent mehr als im Vorjahr. Aus Westeuropa stam­­men 81 Prozent des Umsatzes (Steigerungsrate: sieben Prozent), aus Osteuropa elf Prozent (plus acht Prozent). Fast ein Drittel (31 Prozent) seines Umsatzes im Gartenbereich macht Bosch mit Akkugeräten. Der Marktanteil am europäischen Elektrogartengerätemarkt ist 2011 um einen Prozentpunkt auf 25 Prozent gestiegen. „Wir wachsen als Marktführer seit 2009 in Europa ein weiteres Mal schneller als der Markt“, stellt Henning von Boxberg, im Bereichsvorstand für Verkauf und Marketing von Heimwerker- und Gartenwerkzeugen zuständig, fest. Der europäische Gesamtmarkt für Elektrogartengeräte ist nach Angaben von Bosch erstmals seit 2009 wieder gewachsen, und zwar um fünf Prozent auf ein Volumen von 881 Mio. €. Dass die Menge gleichzeitig um drei Prozent auf 13,2 Mio. Stück gesunken ist, spricht dafür, „dass wir hier einen Trend haben hin zu wertigeren Produkten“, wie von Boxberg sagt. Auch im laufenden Jahr rechnet Bosch trotz der teilweise ungünstigen Witterungsbedingungen mit weiteren Steigerungen. „Wir sind optimistisch“, kommentiert Stefan Hartung, Vorsitzender des Bereichsvorstands Bosch Power Tools, die Zahlen. Der Markt in Deutschland, Österreich und der Schweiz dagegen war im vergangenen Jahr rückläufig. Die Menge der verkauften Geräte ist um fünf Prozent auf 2,55 Mio. Stück gesunken, der Umsatz um drei Prozent auf 284 Mio. €. In diesem Jahr kündigt sich ein positiveres Bild an. „2012 wird auch in der Region Europa-Mitte wieder ein sehr, sehr gutes Gartenjahr werden“, prophezeit Bernd Müller, Leiter Verkauf Deutschland, Österreich, Schweiz im Geschäftsbereich Power Tools von Bosch. Nachdem der Umsatzzuwachs im April noch drei Prozent betragen hatte, lag er zum Halbjahresende acht Prozent über dem entsprechenden Vorjahreswert. Die Menge ist im selben Zeitraum lediglich um zwei Prozent gewachsen. Bosch hat in der DACH-Region seinen Umsatz 2011 entgegen dem Markttrend um drei Prozent gesteigert und hier seinen Marktanteil auf 25 Prozent erhöht. In den deutschen Baumärkten ging der Marktanteil um drei Prozentpunkte auf 33 Prozent nach oben. Stets hebt man bei Bosch die Bedeutung hervor, die der Konzern auch im Gartengeschäft dem Thema Innovationen beimisst. Im vergangenen Jahr wurden 39 Prozent des Umsatzes mit Produkten gemacht, die jünger sind als zwei Jahre. Als Paradebeispiel für…
Zur Startseite
Mehr zum Thema
Lesen Sie auch