Bauhaus Mannheim
Bildunterschrift anzeigen
Die Front des neuen Bauhaus-Standortes in Mannheims Innenstadt
diy plus

Bauhaus

Ein Bauhäusle im Quadrat

In Mannheims Innenstadt hat ein Bauhaus einfach Tradition. Ende März eröffnete hier der jüngste Bauhaus-Standort.
diy immer dabei – Lesen Sie, wo, wann und wie Sie wollen.
  • Print-Ausgabe direkt per Post
  • Ausgaben auch als E-Magazin
  • Immer verfügbar – auf PC und Mobil
  • Online-Archiv seit 1990
Test-Abo Print & Online
Direkt weiterlesen
Nicht-Mannheimern muss man es wohl erklären. Bei einem Teil der Stadt haben die Straßen keine Namen, wie wir sie in Deutschland gewohnt sind. Wer kann schon etwas mit U3, Q7 oder R5 anfangen? Mannheimern und Eingeweihten sind dies jedoch keine Felder beim Schiffeversenken, sondern eindeutige Straßenbezeichnungen. Die Innenstadt von Mannheim basiert auf quadratisch-rechteckigen Grundstücken, weshalb die Stadt auch "Quadratestadt" genannt wird. 1684 wurden die bis dahin bestehenden Straßennamen aufgelöst und die Straßenbenennung durch Nummern (später auch Ziffern) ersetzt.
Mit U3, Q7 und R5 verbinden die Mannheimer aber darüber hinaus ein Unternehmen, das in ihrer Stadt angesiedelt ist: Bauhaus. Im Quadrat U3 wurde 1960 das erste Bauhaus überhaupt eröffnet. Abgelöst wurde dieser Standort durch den in Q7, jetzt folgt R5. Dieses Quadrat (Hausnummern 6-9) beherbergt außerdem mit dem Institut für Deutsche Sprache (IDS) eines der führenden Institute, das sich der Sprachforschung widmet. Ein Ansporn für eine klare und saubere Sprache - auch für Bauhaus.Am 28. März 2014 hat Bauhaus sein neues Fachcentrum in der Mannheimer Innenstadt eröffnet. Der nicht weit entfernte ehemalige Standort Q7 präsentiert sich jetzt als riesige Baustelle. Die Verkaufsfläche des neuen Innenstadt-Bauhauses beträgt rund 2.500 m². Die bestehenden Bauhaus-Fachzentren in Mallau, Vogelstang und Waldhof ergänzen das in der Mannheimer Innenstadt, wenn der Einkauf mal etwas sperriger ausfällt.Das neue Fachzentrum vereint viele Fachgeschäfte unter einem Dach: Diese reichen von "Eisenwaren" und "Elektro" über "Werkzeuge/Maschinen" bis hin zu "Leuchten" und "Sanitär" mit allem rund um Bad und Küche. Hilfestellung bei allen Kundenanfragen gibt ein Team aus Fachberatern, die den Stammkunden alle aus dem ehemaligen Bauhaus in Q7 bekannt sind. Immerhin mussten die Mannheimer gut 18 Monate auf ein Bauhaus in der Innenstadt verzichten. Das alte wurde abgerissen und das neue über diesen Zeitraum errichtet. Dabei sind die Sortimente auf die besonderen Bedürfnisse der Innenstadtkunden abgestimmt. Bauprodukte und -Elemente, aber auch ein Gartencenter mit einer Pflanzenabteilung sucht man hier vergeblich. Dafür spielt u. a. das Haushaltswarensortiment eine größere Rolle.Das…
Zur Startseite
Mehr zum Thema
Lesen Sie auch