Egon Haupthoff GmbH & Co. KG, Prokurist Sven Schmidt
Prokurist Sven Schmidt: „Weiterer Schritt zur idealen Unternehmensführung.“
diy plus

GWS

Funktional, einfach, effektiv

Die Egon Haupthoff GmbH & Co. KG setzt bei der Digitalisierung auf Softwarelösungen der GWS. Laut Prokurist Sven Schmidt: Ein wichtiger Schritt hin zur idealen Unternehmensführung.
diy immer dabei – Lesen Sie, wo, wann und wie Sie wollen.
  • Print-Ausgabe direkt per Post
  • Ausgaben auch als E-Magazin
  • Immer verfügbar – auf PC und Mobil
  • Online-Archiv seit 1990
Test-Abo Print & Online
Einführungsangebot
Direkt weiterlesen
"Nur mit absolut detaillierten Unternehmenszahlen sind echte strategische Entscheidungen möglich": Entlang diesem Motto nutzt die Egon Haupthoff GmbH & Co. KG seit 2015 die Business Intelligence Software "bi1" der GWS Gesellschaft für Warenwirtschafts-Systeme mbH aus Münster. Nachdem das Baufachzentrum mit 55 Mitarbeitern im Jahr 2011 bereits die ERP-Lösung "gevis ERP" der GWS zur Grundlage aller Verwaltungs-, Lager- und Abrechnungsprozesse gemacht hat, ist "bi1" laut dem Prokuristen Sven Schmidt "ein weiterer wichtiger Schritt zur idealen Unternehmensführung".
Gegründet als Maurerbetrieb in Familienhand, ist die Egon Haupthoff GmbH & Co. KG heute ein wichtiger Player im Bereich Baustoffe und Baustofflogistik im Norden von Deutschland. Ansässig in Heiligenstedten, also wenige Kilometer von Itzehoe entfernt, gehören zum Portfolio des Unternehmens Hochbaustoffe, Holz, Trockenbaustoffe, Tief- und Galabau sowie Bauelemente. Beim sogenannten "Mietprofi" können zudem Maschinen gemietet werden, außerdem bieten stetig aktualisierte Ausstellungsbereiche eine Vor-Ort-Beratung für Profis, aber auch für Privatleute, die in Eigenregie Häuser bauen, erweitern oder renovieren wollen. Wie es auf der neuen Homepage des Unternehmens heißt und wie Bereichsleiter Vertrieb Sven Schmidt bestätigt, setzt man in dem Unternehmen, das als Franchise-Nehmer auch einen Obi-Markt in der Nachbarschaft betreibt, zudem auf verlässlichen Service und Logistik.
"Unser Mehrwert in der hart umkämpften Region nördlich von Hamburg", berichtet der 38-Jährige, "ist sicherlich unsere persönliche Kundenbetreuung, vor allem aber die Fähigkeit, mit eigener Logistik Ware auch mal außerhalb der Reihe zum Kunden zu bringen."
Im Wissen, dass neben Service vor allem interne Prozesse und die IT den Ausschlag für langfristigen Erfolg und Ertrag geben, verfolgt man in Heiligenstedten seit einigen Jahren auch beim Thema Digitalisierung eine konsequente Strategie. Nachdem bis 2010 ein AS 400 Server und eine dazu passende Software die Abläufe und Administration im Unternehmen steuerten, wurde mit dem Projekt "ersterelfterelf" Ende 2011 ein neues Kapitel aufgeschlagen. In dessen Mittelpunkt steht seitdem die Software "gevis ERP" der GWS Gesellschaft für Warenwirtschafts-Systeme mbH und dazugehörige verschiedene Add-On-Programme.
"Nachdem wir verschiedene Anbieter und ihre Produkte miteinander verglichen und analysiert hatten, kristallisierte sich GWS einfach als bester Partner für unsere Wünsche heraus", so…
Zur Startseite
Mehr zum Thema
Lesen Sie auch