Die Außenfront des neuen Globus-Baumarktes in Saarlouis.
Bildunterschrift anzeigen
Die Außenfront des neuen Globus-Baumarktes in Saarlouis.
diy plus

Made in Germany - Globus Baumarkt

Das Flaggschiff neben der Saar

In Saarlouis machte Mitte Dezember 2016 der neueste Globus Baumarkt auf. Man sieht hier zahlreiche Neuerungen bei den Sortimenten und in der Warenpräsentation.
diy immer dabei – Lesen Sie, wo, wann und wie Sie wollen.
  • Print-Ausgabe direkt per Post
  • Ausgaben auch als E-Magazin
  • Immer verfügbar – auf PC und Mobil
  • Online-Archiv seit 1990
Test-Abo Print & Online
Einführungsangebot
Direkt weiterlesen
Aktuell gehören zu der Globus Fachmarktgruppe in Deutschland 88 Baumärkte (76 Globus Baumärkte und zwölf Hela Profi-Zentren). Hinzu kommen 14 Standorte in Tschechien sowie zwei in Luxemburg. Doch das Herz des Handelsunternehmens schlägt eindeutig in Deutschland und hier namentlich im Südwesten. Die Globus Baumärkte sind sicherlich nicht der größte nationale Spieler, doch immerhin nimmt der, wie gesehen, sich in großen Teilen auf Deutschland beschränkende Baumarktbetreiber mit einem nationalen Umsatz von 1,54 Mrd. € im Jahr 2015 und einem Marktanteil von 8,6 Prozent einen guten sechsten Ranglistenplatz republikweit ein. Blickt man auf das Jahr 1990 zurück, dann sieht man, welchen Fortschritt die Gruppe gemacht hat: Von einem Umsatz von damals rd. 195 Mio. € und einem Marktanteil von 4,2 Prozent (Globus BM und Hela kumuliert) erreichte man über 1,23 Mrd. € und 6,2 Prozent Marktanteil im Jahre 2006 das heutige Niveau.
Beide Baumarktschienen des Handelsunternehmens aus Völklingen decken damit in der Bundesrepublik eine Fläche von 23 Prozent ab und erreichen 22 Prozent aller Einwohner. Im Südwesten der Republik, so das Unternehmen, erreiche man heute am DIY-Marktvolumen der Heimwerker-, Bau- und Gartenfachmärkte einen Marktanteil von 38 Prozent. Diese Zahl untermauert die regionale Stärke des Unternehmens. Bis zum Jahr 2020 haben sich die Saarländer vorgenommen, die Zwei-Milliarden-Euro-Umsatzgrenze zu erreichen - ein ambitioniertes Ziel zweifelsohne.
Doch wer den Kopf des Unternehmens kennt, der weiß, dass solche Vorgaben nicht unrealistisch sind. Erich Huwer ist Globus und Globus ist Erich Huwer - auf jeden Fall was die Baumärkte betrifft. Und Huwer brennt für seine Baumärkte, wobei er vielleicht eher sagen würde: "für meine Baumarktkunden". Denn Wenige sind in ihrem Blick auf Produkte, Sortimente und Ladengestaltung, auf Beratung und Service so kundenfixiert wie er. Schließlich heißt es auch in einer Unternehmensleitlinie: "Wir stehen immer auf der Seite unserer Kunden!" Daher kann Huwer manches Mal so pingelig deutsch sein, dass so mancher seiner Lieferanten, die ihn persönlich hoch schätzen, es fast etwas mit der Angst bekommen, wenn er beispielsweise eine ihrer Verpackungen in die Hand nimmt und mit seiner Kritik anfängt. Erich Huwer ist sicherlich das, was man gemeinhin "eine Type" bezeichnet: direkt und kantig, aber auch humorvoll und verbindlich.
Zur Startseite
Mehr zum Thema
Lesen Sie auch