VDG-Wintertagung
Bildunterschrift anzeigen
Die Wintertagung war so gut besucht wie noch nie.
diy plus

Verband Deutscher Garten-Center

Mit der Taucherbrille in die Zukunft

Auf seiner Wintertagung beschäftigte sich der Verband Deutscher Garten-Center mit Themen wie Virtual Reality, Dienstleistungen, Erlebniskauf – und natürlich mit der Pflanze.
diy immer dabei – Lesen Sie, wo, wann und wie Sie wollen.
  • Print-Ausgabe direkt per Post
  • Ausgaben auch als E-Magazin
  • Immer verfügbar – auf PC und Mobil
  • Online-Archiv seit 1990
Test-Abo Print & Online
Direkt weiterlesen
Über die "höchste Teilnehmerzahl aller Zeiten" freute sich die Verbandspräsidentin Martina Mensing-Meckelburg, als sie Mitte Januar die diesjährige Wintertagung des Verbandes Deutscher Garten-Center (VDG) in Stuttgarteröffnete. 301 Teilnehmer sind dazu in die Stuttgarter Liederhalle gekommen.Und die mussten - oder durften - sich gleich zu Beginn auf eine Änderung des Programms einstellen. Weil sie in jüngster Zeit mehrfach über das Thema gestolpert war, hat Mensing-Meckelburg kurzfristig einen Vortrag über Virtual Reality auf die Tagesordnung gesetzt. Er wurde bestritten von Ralph Hübner von Suberg Strate­gy Consultants und Heiko Garrelfs von Lifestream Solutions.Virtual Reality oder kurz VR, das ist die Technik, die in der Öffentlichkeit häufig mit der taucherbrillenartigen Apparatur gleichgesetzt wird, die sich die Nutzer vor die Augen schnallen und die ihnen eine virtuelle Welt simulieren.Noch gibt es keine breite Anwendung dieser Technik im Handel. Er sehe aber "ein großes Nutzungspotenzial für den Gartencenterbereich", meinte Hübner, denn damit könnte das Problem begrenzter Flächen gelöst werden, etwa um Vorgänge in einer Pflanze begreifbar zu machen oder technische Produkte zu erklären."Warum müssen wir diese Technologie ernst nehmen?", fragte die Verbandsvorsitzend stellvertretend für viele Zuhörer, und sie gab auch gleich die Antwort: "Wichtig ist, dass wir unser Umfeld beobachten." Schließlich hatte der Referent darüber berichtet, dass auch der DIY-Handelsweltmarktführer Home Depot in den USA sich mit Virtual Reality beschäftigt.Wie wirken andere Pflanzen in meinem Garten oder neue Gartenmöbel auf meiner Terrasse? Das kann durch VR simuliert werden - und wäre also solch eine Anwendung. Um den Teilnehmern ein Gefühl dafür zu geben, was mit dieser Technologie möglich ist, hatten die Referenten einige "Taucherbrillen" mitgebracht - die in den Kongresspausen auch weidlich ausprobiert wurden.Erstmals trat auf einer VDG-Wintertagung Klaus Peter Teipel auf. Der aus dem Baumarktbereich bekannte Marktforscher hatte die aktuellen Zahlen aus dem Gartenmarkt 2016 dabei (siehe dazu den gesonderten Bericht in dieser Ausgabe)."Lovestory im Grünen" lautete ja das Motto, unter dem der VDG zu seiner Tagung eingeladen hatte, und so durfte ein ausführlicher Programmteil zum lebenden Grün nicht fehlen. Eine Expertengruppe tauschte sich zum Thema "Kernkompetenz Pflanze" aus und zeigte Beispiele innovativer Züchtungen und Markteinführungen. Die Stoßrichtung hatte…
Zur Startseite
Mehr zum Thema
Lesen Sie auch