Ledvance, funtionale Leuchten
Bildunterschrift anzeigen
Funktionale Leuchten sorgten bei Ledvance für einen Boom bei LED-Leuchten.
diy plus

Licht und Elektro - Ledvance

Boom bei LED

Ledvance ist mit der Umsatzentwicklung seiner LED-Angebote höchst zufrieden. ­Nun wird das Sortiment deutlich ausgebaut.
diy immer dabei – Lesen Sie, wo, wann und wie Sie wollen.
  • Print-Ausgabe direkt per Post
  • Ausgaben auch als E-Magazin
  • Immer verfügbar – auf PC und Mobil
  • Online-Archiv seit 1990
Test-Abo Print & Online
Direkt weiterlesen
LED-Retrofit-Lampen in Echtglas waren die Renner der vergangenen Lichtsaison. Allein der Absatz der Filament-Typen hat sich im vergangenen Jahr laut Ledvance vervielfacht, im zweiten Quartal etwa betrug die Wachstumsrate dieses Segments 800 Prozent.
"Niedriger Energieverbrauch und damit verbundener geringerer CO2-Ausstoß, lange Nennlebensdauer und ein inzwischen schickes Aussehen - diese Argumente überzeugen viele Kunden und sorgen dafür, dass die Nachfrage ganz klar in Richtung LED-Beleuchtung geht", sagt Marc Gerster, Vertriebsleiter Retail DACH und Nordeuropa bei Ledvance.
Als Fokus-Segment gelten bei Ledvance die Panel-Leuchten der Planon-Familie, die ab Juli mit einem breiten Einstiegssegment in den Verkauf kommen. "Ihre Gestaltung erinnert an edle Bilderrahmen und die reine Leuchte ist mit nur gut einem Zentimeter Tiefe, auch ähnlich flach", sagt Gerster. Zur Montage außerhalb einer Rasterdecke ist die Modellreihe Planon Plus gemacht, bei der zusätzlich zur  Leuchte ein Aufbaurahmen im Lieferumfang enthalten ist, mit dem die Leuchte von nur einer Person montiert werden kann. Die Einstiegsmodelle schöpfen bis zu 1.400 beziehungsweise 3.400 Lumen aus 15 beziehungsweise 36 Watt, wahlweise mit 3.000 oder 4.000 Kelvin Farbtemperatur. Bei den Spitzenmodellen können die Kunden per Fernbedienung dimmen und auch die Farbtemperatur zwischen Warmweiß (2.700 Kelvin) und Kaltweiß (6.500 Kelvin) frei regeln.
Runde LED-Innenraumleuchten werden unter dem Namen Silara in verschiedensten Versionen angeboten. Bei gehobenen Modellen lässt sich die Farbtemperatur durch den Nutzer über den Lichtschalter steuern.
Ebenfalls ab Juli soll das komplett neue Portfolio an Außenleuchten verfügbar sein. Für die Fassaden-Montage gibt es verschiedene Mitglieder der Familie Osram Endura Style, wahlweise auch mit kombiniertem Tageslicht- und Bewegungssensor. "Besonders schick sind die Modelle Cylinder und Lantern Bowl", betont Gerster.
Bei letzterem Modell gibt es mit Lantern Solar (ab August verfügbar) auch eine netzunabhängige Leuchte mit einem Solarmodul, das den integrierten Akku bei Sonnenlicht für bis zu eineinhalb Stunden Dauerbetrieb auflädt. Aus den fünf Watt, die die LED in dieser Leuchte - sensorgesteuert und somit bedarfsgerecht - verbrauchen, holt die…
Zur Startseite
Mehr zum Thema
Lesen Sie auch