Spoga+Gafa, POS-Mehrwertinsel
Bildunterschrift anzeigen
So sehen die POS-Mehrwertinseln zum Thema Pflanze im Entwurf aus.
diy plus

Spoga+Gafa

Botschaft angekommen

Die Koelnmesse will den Besuch der Spoga+Gafa zum Erlebnis machen und setzt dafür auf Themen- und Mehrwertinseln in den Bereichen Smart Gardening, Akkutechnik und Outdoor-Küche.
diy immer dabei – Lesen Sie, wo, wann und wie Sie wollen.
  • Print-Ausgabe direkt per Post
  • Ausgaben auch als E-Magazin
  • Immer verfügbar – auf PC und Mobil
  • Online-Archiv seit 1990
Test-Abo Print & Online
Direkt weiterlesen
Ein wenig verdutzt waren die Kollegen von der Presse schon: Da waren sie aus ganz Europa zur Vorab-Pressekonferenz der Spoga+Gafa Anfang Mai nach Rom angereist und wurden erst einmal gebeten, sich eine Virtual-Reality-Brille ("Taucherbrille") aufzusetzen, über die sie einen Rückblick auf die Spoga+Gafa 2016 und einen Ausblick auf die bevorstehende Veranstaltung vom 3. bis zum 9. September 2017 gezeigt bekamen.
Die Messegeschäftsführerin Katharina Hamma im Gespräch mit einer Moderatorin, aufgeklappte Messehallen, und plopp, steht da ein Messestand - diese technisch amüsante 3-D-Präsentation bot inhaltlich nichts, was man nicht auch anders hätte vermitteln können. Aber genau das war ja auch beabsichtigt: Das Medium war die Botschaft. Innovativ und ideenreich, so wollte man die Spoga+Gafa präsentieren.
Und eine ganze Menge neuer Ideen hat die Messechefin dann auch in der Tat - ganz herkömmlich analog im mündlichen Vortrag - angekündigt. So wird es im Messe-Angebotssegment garden creation & care erstmals zwei von den Veranstaltern so genannte Themeninseln geben, und zwar eine "Smart Gardening Welt" und den "IVG Powerplace Akku" in Zusammenarbeit mit dem Industrieverband Garten. "Mit diesen beiden Themeninseln unterstreicht die Spoga+Gafa ihre Funktion als Trendplattform", ist sich Katharina Hamma sicher.
Als weitere Neuerung, die das Trendthema Pflanze besser beleuchten soll, wird es so genannte POS-Mehrwertinseln geben, die Ideen zur konkreten Gestaltung von Verkaufsflächen in Gartencentern und Baumärkten visualisieren sollen.
Diese POS-Mehrwertinseln sind alleine oder auch geführt und moderiert begehbar. Auf dem boulevard of ideas, auf der Passage 4/5 und in der Halle 5.1 sollen bis zu fünf solcher Inseln die Besucher auf ihrem Weg über die Messe inspirieren. Die geplanten Themen sind "Gesünder leben mit Pflanzen", "Indoor gardening - selber machen und gärtnern", "Essbares Grün", "Düfte genießen und erleben" sowie "Kakteen".
Die Messegesellschaft will so den Messebesuch zu einem "Erlebnis" machen. "Durch eine deutliche Fokussierung und Emotionalisierung von Trendthemen schärfen wir die Positionierung der Spoga+Gafa als weltweit führende Gartenmesse und bieten unseren Fachbesuchern zielgruppengerechte Mehrwerte", formuliert es Katharina Hamma…
Zur Startseite
Mehr zum Thema
Lesen Sie auch