Einhell, Akku-Mäher
Bildunterschrift anzeigen
In neuem Design präsentieren sich die aktuellen Modelle der Akku-Mäher.
diy plus

Einhell

Auf dem Weg zur A-Marke

Einhell hat sich für die kommenden Jahre zweistellige Zuwachsraten vorgenommen. Das soll unter anderem mit einer Digitalstrategie im Service und wenigen Vertriebspartnern gelingen.
diy immer dabei – Lesen Sie, wo, wann und wie Sie wollen.
  • Print-Ausgabe direkt per Post
  • Ausgaben auch als E-Magazin
  • Immer verfügbar – auf PC und Mobil
  • Online-Archiv seit 1990
Test-Abo Print & Online
Einführungsangebot
Direkt weiterlesen
Bereits jetzt kündigt Einhell neue Rasenmäher in seiner Power X-Change-Plattform für 2019 an. Durch die hohe Akku-Reichweite sollen vor allem Kunden angesprochen werden, die große Areale von bis zu 500 m² Fläche zu pflegen haben.
Zwei System-Akkus à 18 V und 4,0 Ah treiben den bürstenlosen Elektromotor des Flaggschiff-Modells GE-CM 36/47 HW Li an. Wiederaufgeladen werden sie mit den zwei mitgelieferten System-Schnellladegeräten. Für nächstes Frühjahr ist das Folgemodell S HW Li geplant, das um einen Radantrieb erweitert wird.
Die drei Schwester-Modelle GE-CM 36/34 Li, GE-CM 36/37 Li und GE-CM 36/38 Li M - letzteres zum Beispiel auch für mittlere Rasenflächen von bis zu 450 m² - sind mit einem innovativen Griff- und Holmdesign ausgestattet. Der Führungsholm ist aus Aluminiumrohren und damit besonders hochwertig, robust und stabil zugleich, wie der Anbieter betont.
Dass sich bei Einhell derzeit eine Menge tut, unterstreicht nicht nur die neu designte Serie. Der Werkzeug- und Gartengeräteanbieter aus Landau an der Isar investiert viel, um sich unter den A-Marken in diesen Produktsegmenten zu etablieren. Dazu hat er acht strategische Ziele formuliert. Sie betreffen die Punkte Markenaufbau, nachhaltige Sortimentspolitik, Category Leadership, DIY-Ökosystem, Weiterentwicklung Vertriebsnetz, nachhaltige Sourcingstrategie, digitale Organisation und Supply Chain Management.
Eine besondere Rolle auf dem Weg zum A-Marken-Status mit einem glaubwürdigen Markenerlebnis vor, beim und nach dem Kauf nimmt das Thema Service insbesondere in Verbindung mit digitalen Maßnahmen ein. So gibt es auf der Website neben ausführlichen Produktinformationen beispielsweise auch Vergleichsmöglichkeiten, Erklärvideos und Beratung per Online-Chat.
Für den Kundenservice von Einhell ist seit 1995 eine eigene Tochtergesellschaft zuständig, die iSC GmbH mit Sitz in Landau an der Isar. Deren Mitarbeiter betreuen das Customer Interaction Center, das jährlich rund 350.000 Handels- und Endkunden für ihre Anfragen nutzen. Sie versenden darüber hinaus 160.000 Ersatzteile im Jahr und setzen mehr als 100.000 Geräte in Stand.
Im After-Sales-Kontext beobachtet Einhell ein wachsendes Interesse an Online-Dienstleistungen. Das Unternehmen hat darauf mit ergänzenden digitalen Angeboten auf seinem Service-Portal…
Zur Startseite
Mehr zum Thema
Lesen Sie auch