Mellerud, Sortiment
Bildunterschrift anzeigen
So sieht das neue Mellerud-Sortiment am POS aus.
diy plus

Mellerud

Im neuen Glanz

Mellerud will sich nach seinem aktuellen Markenrelaunch noch klarer als Problemlöser positionieren.
diy immer dabei – Lesen Sie, wo, wann und wie Sie wollen.
  • Print-Ausgabe direkt per Post
  • Ausgaben auch als E-Magazin
  • Immer verfügbar – auf PC und Mobil
  • Online-Archiv seit 1990
Test-Abo Print & Online
Direkt weiterlesen
Es ist schon manches Mal seltsam mit dem menschlichen Wahrnehmungsvermögen: In dem Augenblick, wenn man auf Veränderungen aufmerksam gemacht wird, springen diese einem so richtig ins Auge, dann aber massiv. So ähnlich ergeht es dem familiengeführten Reinigungs- und Pflegespezialisten Mellerud aus dem niederrheinischen Brüggen. Die weißen Flaschen mit dem roten Logo sind vielen Baumarktkunden so sehr ein Begriff, dass eine Modernisierung der Dach- und Produktmarke seines Hauptsortiments nicht automatisch auffällt.
Mellerud hat sich nämlich entschlossen, sich in Zukunft noch stärker als Problemlöser für Haus und Garten zu präsentieren. Seit dem 1. August greift deshalb auch ein grundlegender Markenrelaunch, mit dem Mellerud im ersten Schritt seinen Auftritt in Optik und Kommunikation der Zeit anpasst - er wird klarer und moderner. "Seit dem letzten großen Markenrelaunch vor mehr als 15 Jahren hat sich am Markt viel getan", stellt Geschäftsführer Marcus Roth fest: "Um unseren Zielgruppen zukünftig eine noch bessere Orientierung zu ermöglichen, haben wir uns deshalb für diesen Schritt entschieden."
In Zusammenarbeit mit der Gruppe Nymphenburg wurde ein Konzept entwickelt, durch das die Markenführung optimiert wird, ohne jedoch die Markenidentität zu verlieren. "Das heißt, trotz aller Neuerungen bleiben die charakteristischen Merkmale der Marke Mellerud erhalten: Das bekannte rote Logo wird als verbindendes Element zwischen Alt und Neu beibehalten, aber mit einer klareren, modernen Typograhie kombiniert", ergänzt Marketingleiter Maik Bohne.
Ein neuer Claim - weg vom alten "Mellerud - saubere Sache" zu "Mellerud Und Gut" - soll das Unternehmen eindeutig als Problemlöser positionieren. Dazu tragen auch die optimierten Produktnamen bei, die den jeweiligen Mehrwert noch klarer auf den Punkt bringen. Sie sind in einem kräftigen, dunklen Blauton gehalten, was optisch einen Zugewinn an Wertigkeit bewirkt. Fotorealistische Illustrationen sowie eine Kurzinformation zum funktionalen und sozialen Nutzen des Produkts sollen für eine emotionale Ansprache und Aktivierung der Kunden sorgen.
Doch es kommt noch ein weiteres Feld hinzu, auf dem Mellerud seit diesem Jahr verstärkt aktiv ist - und dieses heißt "Digitalisierung". Hier erfolgten 2019 bereits umfangreiche…
Zur Startseite
Mehr zum Thema
Lesen Sie auch