AVA sieht rot

25.04.2002

War man beim Umsatz im Jahr 2001 noch knapp im Plus, so rechnet man in diesem Jahr mit einem schlechteren Ergebnis

Die Baumärkte der AVA haben im vergangenen Jahr ihren Umsatz um 2,9 Prozent (flächenbereinigt 0,1 Prozent) auf 1,057 Mrd. € gesteigert, so ein Zwischenbericht des Vorstandes an die Aktionäre. Insgesamt konnte der Konzernumsatz um 4,8 Prozent auf 5,5 Mrd. € ausgedehnt werden. Für das laufende Jahr rechnet der Vorstand wegen der „ausgeprägten Konsumzurückhltung“ im Non-Food-Bereich mit Umsätzen, „die deutlich hinter den Vorjahreszahlen“ bleiben. Erst zur Jahresmitte erscheine eine Trendwende möglich. Mit Umsatzzuwächsen auf vergleichbarer Fläche wird bei der AVA für 2002 nicht gerechnet.
Zur Startseite
Mehr zum Thema
Das neue Abo: Print – Digital – Online
Jetzt gratis testen
diy Fachmagazin für die Baumarkt- und Gartencenterbranche
Lesen Sie auch