Eigenheimbau schwächelt weniger stark

18.11.2002

Die Zahl der Wohnungsbaugenehmigungen ist weiterhin rückläufig. Einfamilienhäuser haben sich etwas besser als der Schnitt geschlagen

Die Zahl der Wohnbaugenehmigungen in Deutschland ist von Januar bis September 2002 um 9,8 Prozent verglichen mit den ersten drei Quartalen des Vorjahres zurückgegangen. Nicht ganz so stark sind die Zahlen beim Einfamilienhausbau gesunken. Hier gab es ein Minus von 5,7 Prozent, bei den Neubauwohnungen in Zweifamilienhäusern ermittelte des Statistische Bundesamt einen Rückgang um 7,1 Prozent. Von den insgesamt 203.900 Wohnungen wurden 20.000 Baumaßnahmen im Bestand genehmigt.
Zur Startseite
Mehr zum Thema
Das neue Abo: Print – Digital – Online
Jetzt gratis testen
diy - Das Fachmagazin für die Do-it-yourself-Branche
Lesen Sie auch