„Rolle als wichtigster Branchentreffpunkt bestätigt“

03.09.2003

Die Köln-Messe meldet auch in der offiziellen Besucherstatistik der Gafa/Spoga ein leichtes Plus

Mit leicht gestiegenen Besucherzahlen, aber einer rückläufigen Ausstellerstatistik ist die Gafa gestern in Köln zu Ende gegangen. Auf dem Messeduo Gafa/Spoga haben sich mehr als 48.000 Besucher über die Trends der Garten- und Freizeitbranche informiert, rund ein Prozent mehr als vor einem Jahr. Sie sind zu 49 Prozent aus dem Ausland (101 Länder) an den Rhein gereist. Die Zahl der Aussteller ist um knapp 13 Prozent auf 1.051 gesunken. Hier lag der Auslandsanteil bei 70 Prozent. Es waren 47 Länder vertreten. In einer ersten Bilanz sieht der Veranstalter Köln-Messe „die Rolle als wichtigster internationaler Branchentreffpunkt bestätigt“. Auf der Spoga haben 1.179 Unternehmen ausgestellt, davon 77 Prozent aus dem Ausland. Allein 620 waren Anbieter von Gartenmöbeln.
Die ausführliche Besucherstatistik finden Sie in unserer Rubrik DIYplus/Branchen-Themen (s. u.: Weitere Beiträge zu diesem Thema).
Zur Startseite
Mehr zum Thema
Das neue Abo: Print – Digital – Online
Jetzt gratis testen
diy - Das Fachmagazin für die Do-it-yourself-Branche
Lesen Sie auch