Austausch über den Atlantik hinweg

09.10.2003

Auf der nächsten IPM treffen Vertreter der grünen Branche aus Europa Unternehmen aus Südamerika

Im Rahmen der Internationalen Pflanzenmesse IPM in Essen wird es ein zweitägiges Wirtschaftstreffen mit Firmenvertretern aus Europa und Südamerika geben. Dabei geht es um Handel, Technologie- und Know-how-Transfer – beispielsweise über Patente und Lizenzen – oder Joint Ventures in der internationalen Pflanzenbranche. Ein Schwerpunkt liegt auf den Themen Produktion von Jungpflanzen in Lateinamerika und Export von Sämereien nach Lateinamerika. Eingeladen sind Firmen aus Brasilien, Chile, Costa Rica, Ecuador, Kolumbien und Mexiko sowie aus Belgien, Deutschland, Frankreich, Italien, den Niederlanden und Spanien. Das Treffen finden am 30. und 31. Januar 2004 statt. Es wird vom Al-Invest-Büro der Europäischen Kommission, der Agentur Amik, Köln, sowie der Messe Essen ausgerichtet.
Zur Startseite
Mehr zum Thema
Das neue Abo: Print – Digital – Online
Jetzt gratis testen
diy - Das Fachmagazin für die Do-it-yourself-Branche
Lesen Sie auch