Doppeleröffnung in Moskau

19.11.2003

Obi tritt in den zehnten Auslandsmarkt ein und kündigt dort weitere Standorte an

Morgen eröffnet Obi in Moskau seine ersten zwei Märkte in der Russischen Föderation. Die beiden Standorte befinden sich in unmittelbarer Nachbarschaft zu den Ikea-Häusern in Chimki im Nordwesten der Stadt und der Mega-Mall im Südwesten. Die Verkaufsfläche beläuft sich jeweils auf 15.000 m². Das Sortiment umfasst 50.000 Artikel. Unter den 400 Lieferanten befinden sich nach Angaben von Obi rund 60 russische Firmen. Franchise-Partner in Moskau ist das Unternehmen DIY-Projekt.
Unterdessen plant Obi, weitere Märkte in Russland zu eröffnen. Vorgesehen sind zusätzliche Standorte in Moskau und St. Petersburg. Noch im November will das Unternehmen außerdem mit neuen Märkten im ungarischen Békéscsaba und in Aigle in der Schweiz an den Start gehen.
Zur Startseite
Mehr zum Thema
Das neue Abo: Print – Digital – Online
Jetzt gratis testen
diy Fachmagazin für die Baumarkt- und Gartencenterbranche
Lesen Sie auch