Dena fordert 20 Mrd. €

Das CO2-Gebäudesanierungsprogramm soll von derzeit 1,4 auf 20 Mrd. € pro Jahr erhöht werden

Die Deutsche Energie-Agentur GmbH (Dena) fordert angesichts der eingetrübten Wachstumsaussichten, die Förderung für die Sanierung von Gebäuden massiv aufzustocken. Das erfolgreiche CO2-Gebäudesanierungsprogramm müsse von derzeit 1,4 auf 20 Mrd. € pro Jahr erhöht werden. Ohne eine solche Initiative würden die Investitionen in energiesparende Gebäudetechnik ausbleiben. Eine Krise in der Realwirtschaft und fehlende Investitionen in Energieeffizienz könnten nach Einschätzung der Dena dazu führen, dass Deutschland seine Klimaschutzziele nicht erreichet.
Zur Startseite
Mehr zum Thema
Das neue Abo: Print – Digital – Online
Jetzt gratis testen
diy - Das Fachmagazin für die Do-it-yourself-Branche
Lesen Sie auch